| 20:33 Uhr

Kerb in Höchen
Neue Höcher Kerb wird gut angenommen

Nicole Krapp (rechts) lud zum Auftakt der Höcher Kerb zum Kinderschminken ein. Die vierjährige Lilly war ihr erster Gast.
Nicole Krapp (rechts) lud zum Auftakt der Höcher Kerb zum Kinderschminken ein. Die vierjährige Lilly war ihr erster Gast. FOTO: Markus Hagen
Höchen. Auch ohne Fahrgeschäfte, Straußbuben und Kerbesträuße lockt die Höcher Kirmes viele interessierte Besucher an. Von Markus Hagen

Früher feierte man in Höchen die Kerb mit Straußbuben, Kerwestrauß und dann auch weiter auf dem Kerweplatz an der Glanhalle mit Fahrgeschäften und einem Unterhaltungsprogramm rund um die Kerwe-Tage. Doch das ist Vergangenheit. Die Höcher Kerb mit Eröffnung am vergangenen Freitag wird bis zum heutigen Mittwoch auch ohne Fahrgeschäfte, Straußbuben und Kerbesträuße gefeiert.



„Heute stehen die geselligen Aspekte im Vordergrund“, bedauert auch Ortsvorsteherin Eva Scherer, dass die Traditionsveranstaltung nicht mehr in ihrer ursprünglichen Form stattfinden kann. „Dies geht aber nicht nur uns in Höchen so, sondern auch viele andere Orte haben diese Probleme.“ Über ein neues Konzept für die Höcher Kerb sollte man nachdenken. Scherer bedankte sich, dass der Förderverein „Unser Höchen“ und der Sportverein die Organisation mit einigen Programmpunkten übernommen haben, um die Kerb am Leben zu erhalten. Los ging es zum Auftakt mit dem gemeinsamen Fassbieranstich durch Bexbachs Bürgermeister Thomas Leis und Ortsvorsteherin Eva Scherer. Wegen des etwas unsicheren Wetters hatte man die Auftaktveranstaltung in die Glanhalle verlegt. Die Musiker der Sessammegewerfelden aus der Pfalz sorgten für die musikalische Unterhaltung, während sich die vielen Gäste das Speiseangebot gut schmecken ließen. Indessen freute sich Eva Scherer über den tollen Besuch: „Die Höcher Kerb lebt auch ohne Fahrgeschäfte, Straußbuben und Kerwestrauß. Die Besucherzahl zum Auftakt war schon sehr erfreulich.“ Nicole Krapp lud die jüngeren Gäste zum Kinderschminken ein. Ein Angebot, das gut angenommen wurde, wie auch zahlreiche Spiele für Kinder. So richtig gefeiert wurde die Kerb am Samstag beim Sportverein mit Kerwespiel und Schlachtfest. Am Sonntag wurde dann im Sportheim weiter gefeiert. Am Montagmorgen wurde zum Frühschoppen mit Livemusik und Freibier ins Sportheim des SV Höchen eingeladen. Hier findet auch am heutigen Mittwoch der Abschied von der Höcher Kerb 2017 statt, wenn der Sportheimwirt zum Heringsessen bittet. Eine Fortsetzung soll es dann im kommenden Jahr geben.

Das könnte Sie auch interessieren