| 20:14 Uhr

Preise Freibad Bexbach
Mit den Stadtwerken billiger Baden

Bexbach. Bexbacher SPD fordert günstigere Saisonkarten für das Freibad Hochwiesmühle. Von red

(red) Die SPD-Fraktion im Bexbacher Stadtrat hat sich während der Wintermonate aufgrund von Anfragen aus der Bevölkerung mit den Eintrittspreisen für das Bexbacher Freibad Hochwiesmühle befasst. Dabei sei man zu dem Ergebnis gekommen, dass Bexbach bei den Einzelkarten auf einem vergleichbaren Niveau mit den Bädern in der näheren Umgebung liege und in diesem Preissegment somit kein Handlungsbedarf bestehe. Das Bexbacher Bad sei aufgrund seiner schönen Lage, der durchgeführten Sanierungsmaßnahmen und der zwischenzeitlich deutlich angenehmeren Wassertemperaturen attraktiv und damit auch seinen Preis wert, heißt es in der Pressemitteilung der Bexbacher Sozialdemokraten.


Anders sei hingegen die Lage bei den Saisonkarten. Dort habe das  Freibad bisher zum Teil deutlich über den Bädern in der Nachbarschaft gelegen. Dies veranlasste die SPD-Fraktion in der letzten Aufsichtsratssitzung der Stadtwerke dazu, das Thema aufzugreifen und eine Neuregelung vorzuschlagen, heißt es weiter. Dem habe die Geschäftsführung nunmehr mit einem Vorschlag Rechnung getragen, der im Ergebnis zu einer deutlichen
Verbilligung der Saisonkarten für Kunden der Stadtwerke führen werde. Der Sprecher der SPD-Fraktion, Horst Hornberger, begrüßte diese
Entscheidung im Interesse der Bürger und Badbesucher und ist sich
sicher, „dass dies zu einer weiteren Steigerung der Attraktivität des
Freibades Hochwiesmühle führen wird“.