| 20:39 Uhr

Kerb
Fassanstich bei Frankenholzer Kerb

Frankenholz. Die Frankenholzer Kirmes wird vom 1. bis 3. September gefeiert.  Trotz intensiver Bemühungen der Stadt Bexbach, Fahrgeschäfte für die Kirmes zu verpflichten, seien leider keine Bewerbungen von möglichen Betreibern von Fahrgeschäften eingegangen. Von red

Das teilte die Stadtverwaltung mit. Um Anreize zu schaffen, verzichte die Stadt seit Jahren darauf, Standgebühren zu erheben.  Doch leider ohne Erfolg. Die in den vergangenen Jahren verbliebenen, wenigen Aussteller hätten ihr fehlendes Interesse damit erklärt, dass auf einer kleinen Dorfkirmes nicht genug zu verdienen sei (wir berichteten).


Gefeiert soll aber trotzdem werden, wie Ortsvorsteher Rudi Müller mitteilt. Am Samstag, 1. September, wird je nach Wetterlage, am oder im  Bürgerzentrum die „Kerb“ mit dem traditionellen Fassbieranstich um 19 Uhr eröffnet, diesmal ohne Böllerschützen. Nicht auf dem Dorfplatz, sondern in den Frankenholzer Gaststätten wird sich also das „Kerwetreiben“ abspielen und auch am Kerwe-Montag wird ab 10 Uhr überall zum traditionellen Frühschoppen eingeladen, so Ortsvorsteher Müller weiter mitteilte.