| 20:08 Uhr

Kreiskaninchenschau
Bestnoten für Kaninchen aus dem Kreis

Erfolgreiche Züchter des Kleintierzuchtverein SR 61 Bexbach mit dem Kreismeister Hans Kessler (rechts), dem Vizemeister Rainer Rauber (links) und der Drittplatzierten Uta Kessler.
Erfolgreiche Züchter des Kleintierzuchtverein SR 61 Bexbach mit dem Kreismeister Hans Kessler (rechts), dem Vizemeister Rainer Rauber (links) und der Drittplatzierten Uta Kessler. FOTO: Markus Hagen
Bexbach. Bei der Kreiskaninchenschau am Sportheim der DJK Bexbach wurden insgesamt 137 Kaninchen aus 21 Rassen beurteilt. Von Markus Hagen

Der Saarpfalz-Kreis ist eine Region, in der es nach wie vor zahlreiche Zuchtvereine gibt. Im Herbst finden im regelmäßigen Abstand die kreisweiten Ausstellungen statt. Nach den Geflügelzüchtern waren nun auch die Freunde der kleinen Vierbeiner an der Reihe. Hervorragende Zuchtergebnisse galt es jedenfalls bei der 62. Kreiskaninchenschau des Kreisverbandes Homburg zu notieren, die am vergangenen Wochenende in einem Zelt am Sportheim der DJK Bexbach stattfand. Kreisvorsitzender Friedhelm Keßler gegenüber unserer Zeitung: „Mit der Zahl der ausgestellten Tiere und den Ergebnissen können wir sehr zufrieden sein.“ Sein Dank ging zudem an die Mitglieder der DJK Bexbach für die umfangreiche Unterstützung der Schau und auch an Landrat Theophil Gallo, der auch in diesem Jahr die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernommen hatte.


Zehn Alt- und drei Jungzüchter hatten an beiden Tagen der Ausstellung insgesamt 137 Kaninchen aus 21 Rassen und Farbenschlägen mitgebracht, die von den drei Preisrichtern Bruno Klopfenstein, Stefan Rehfeld und Alexander Specht nach verschiedenen Kriterien benotet wurden. Insgesamt wurde 15 Mal die Note „vorzüglich“ für mindestens 97 Punkte, 54 Mal die Note „sehr gut“ und einmal die Note „gut“ vergeben.

Die höchste Punktzahl der Kreisschau erhielt Hans Kessler vom gastgebenden Verein SR 61 Bexbach. Für seine Tiere der Rasse Havanna bekam er 388 Punkte. Platz zwei belegte Hans Rauber mit der Rasse Zwergwidder in Eisengrau mit 387,5 Punkten vor Uta Kessler, die für ihre Tiere der Rasse Kleinsilber graubraun 386,5 Punkte als Dritte erhielt. Bei den Jungzüchtern wurde Fabian Kessler mit der Rasse Satin Elfenbein mit 386,5 Punkten Kreismeister. Platz zwei holte sich Janina Rauber mit der Rasse Kleinsilber schwarz mit 385 Punkten. Zudem durfte sich Fabian Kessler mit der Rasse Lohkaninchen schwarz über 384 Punkte freuen. Auch die Kreisvereinsmeisterschaft der Altzüchter ging an den Verein SR 61 Bexbach, der für seine 15 angemeldeten Kaninchen 1450 Zähler bekam. Die Vereinskreismeisterschaft der Jugend ging mit 868 Punkten für neun vorangemeldete Tiere an den Bexbacher Verein. Friedhelm Keßler: „Die Züchter des SR 61 Bexbach haben sich mit guten Leistungen präsentiert.“ Auch Hans Kessler, der Vorsitzende des KZV SR 61 Bexbach, zeigte sich mit dem Verlauf der Kreisschau zufrieden. „Wir bekamen überall Lob für unsere Tiere und Zuchterfolge.“ Zurzeit gehören dem Verein 30 Mitglieder an, darunter 15 Alt- und vier Jungzüchter.