| 20:11 Uhr

Glühwein trinken für den guten Zweck

 Schüler der Grundschule Oberbexbach führten zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Oberbexbach ein Krippenspiel auf der Bühne des Festplatzes auf. Foto: Bernhard Reichhart
Schüler der Grundschule Oberbexbach führten zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Oberbexbach ein Krippenspiel auf der Bühne des Festplatzes auf. Foto: Bernhard Reichhart
Oberbexbach. Ganz im Zeichen des Weihnachtsmarktes stand am vergangenen Freitag und Samstag der Festplatz in der Dorfmitte von Oberbexbach. Weihnachtliches Ambiente, sehr kalte Temperaturen, ein abwechslungsreiches Angebot sowie ein neuer Standort der Bühne bestimmten am vergangenen Wochenende den Weihnachtsmarkt. Zum 26 Von SZ-Mitarbeiter Bernhard Reichhart

Oberbexbach. Ganz im Zeichen des Weihnachtsmarktes stand am vergangenen Freitag und Samstag der Festplatz in der Dorfmitte von Oberbexbach. Weihnachtliches Ambiente, sehr kalte Temperaturen, ein abwechslungsreiches Angebot sowie ein neuer Standort der Bühne bestimmten am vergangenen Wochenende den Weihnachtsmarkt. Zum 26. Mal hatten die Vereinsgemeinschaft Oberbexbach sowie der Ortsrat zu dieser Traditionsveranstaltung auf den Festplatz eingeladen. Insgesamt 13 Vereine und Institutionen nahmen an diesem Weihnachtsmarkt teil. Rund um den riesigen Weihnachtsbaum in der Platzmitte lud eine kleine Budenstadt mit weihnachtlich geschmückten Hütten und Zelten zum Verweilen ein. Neu waren das Willkommensschild am Eingang des Platzes sowie der Standort der Bühne. Darüber hinaus hatten sich die Buden enger um den Weihnachtsbaum geschart, was der Atmosphäre des Marktes entgegen kam und von den Besuchern gut angenommen wurde. "Der Weihnachtsmarkt der Vereinsgemeinschaft hat sich etabliert", betonte Armin Bemrah, Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft. Dies sei vor allem der ehrenamtlichen Arbeit der vielen Helfer aus den Vereinen zu verdanken. Darüber hinaus werde der Erlös des Weihnachtsmarktes seit seiner Gründung sozialen Zwecken zur Verfügung gestellt. "In 26 Jahren haben wir etwa 91000 Euro für einen guten Zweck zur Verfügung gestellt", berichtete Bemrah. Ortsvorsteher und Schirmherr Dieter Kauf dankte der Vereinsgemeinschaft, die unter Armin Bemrah "in vorbildlicher Weise die Voraussetzungen für den Weihnachtsmarkt geschaffen" habe. Eröffnet wurde der Markt von den "Owerbetschbacher Buwe", dem Kinderchor Cholibris, der Liedertafel unter Leitung von Judith Strauß sowie einem Krippenspiel der Grundschüler. Zahlreiche Besucher nutzten das trockene, kalte Wetter, um über den Platz zu schlendern, an den Ständen zu verweilen und die kulinarischen Angebote zu genießen. Sehr begehrt waren angesichts des kalten Wetters Glühwein, Punsch, Weihnachtszauber oder Schulkinderzauber, die reißenden Absatz fanden.Auf großes Interesse stießen das von örtlichen Vereinen gestaltete Bühnenprogramm und die von den Jägern aufgebaute Ausstellung von Waldtieren. Auch der Nikolaus, der mit Blaulicht und Martinshorn den Weg nach Oberbexbach gefunden hatte, ließ es sich nicht nehmen, mit Knecht Ruprecht die Kinder zu bescheren. Abgerundet wurde der Weihnachtsmarkt durch eine Tombola, bei der attraktive Preise zu gewinnen waren.