Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:27 Uhr

Karten erhältlich
Frauenkabarett präsentiert neues Programm

Bexbach. Das Homburger Frauenkabarett präsentiert am Freitag, 4. Mai, 19.30 Uhr, sein Programm „Neues aus dem Spätmittelalter“. Kabarettistinnen sollte nichts peinlich sein – insbesondere sollten sie zu ihrem reifen Alter stehen. Selbst die Unglaublichkeiten einer Politik, die sich von den Idealen moderner Dichterinnen und Denkerinnen maximal entfernt hat, dürfen Kabarett nicht abschrecken, hieß es zum Hintergrund. Und weiter: fünf mittelalterliche Frauen schon gar nicht.Ihre Devise heißt: zerpflücken, zuspitzen, zulangen, Skurriles und Komisches mit jeder Menge (Galgen-) Humor raushauen red

 Das Homburger Frauenkabarett präsentiert am Freitag, 4. Mai, 19.30 Uhr, sein Programm „Neues aus dem Spätmittelalter“. Kabarettistinnen sollte nichts peinlich sein – insbesondere sollten sie zu ihrem reifen Alter stehen. Selbst die Unglaublichkeiten einer Politik, die sich von den Idealen moderner Dichterinnen und Denkerinnen maximal entfernt hat, dürfen Kabarett nicht abschrecken, hieß es zum Hintergrund. Und weiter: fünf mittelalterliche Frauen schon gar nicht.Ihre Devise heißt: zerpflücken, zuspitzen, zulangen, Skurriles und Komisches mit jeder Menge (Galgen-) Humor raushauen

Karten zu der Veranstaltung sind ab sofort im Bürgerbüro der Stadt Bexbach auf dem Aloys-Nesseler-Platz zum Preis von 18,50 Euro  erhältlich.