| 20:59 Uhr

Saarpfalz-Kreis
Tolle Experimente für alle Maus-Fans

Florian Göstl, Christoph Grell, Christian Müller, Jörg Müller und Michael Mörschbächer (von links) vom Fernmeldezug des Saarpfalz-Kreises verlegen Feldkabel im sogenannten Hochbau.
Florian Göstl, Christoph Grell, Christian Müller, Jörg Müller und Michael Mörschbächer (von links) vom Fernmeldezug des Saarpfalz-Kreises verlegen Feldkabel im sogenannten Hochbau. FOTO: Sandra Brettar
Bexbach. Fernmeldezug präsentiert seine Arbeit beim Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus. Von red

Wenn sich Türen öffnen, die sonst verschlossen bleiben, und hinter denen sich zudem Spannendes verbirgt, dann ist Türöffner-Tag der „Sendung mit der Maus“. Erstmals beteiligt sich auch der Fernmeldezug des Saarpfalz-Kreises an dieser bundesweiten Aktion und öffnet die Türen einer Katastrophenschutz-Einheit, welche sich ausschließlich der Krisenkommunikation widmet.


Maus-Fans ab zehn Jahre erwartet ein spannender Tag voller Experimente rund um das Thema Kommunikation. Sie können von 10 bis 14 Uhr in der Unterkunft des Fernmeldezuges im Saarpfalz-Park Bexbach, Gebäude 218, auf Entdeckungsreise gehen und so manche Sachgeschichte live hören und erfahren. „Auf diese Art möchten wir gerade Kinder und Jugendliche neugierig auf unser spannendes Betätigungsfeld machen und einzelne Arbeitsschritte spielerisch erklären. Wir zeigen beispielsweise, wie man sich mit einfachsten Mitteln mit seinen Freunden unterhalten kann und wie unsere Kommunikation bei Katastropheneinsätzen funktioniert. Ich bin mir sicher, dass die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel lernen, aber auch viel Spaß haben werden“, macht Zugführer Patrick Hans auf diesen Tag aufmerksam.

„Jüngst haben unsere aktiven Fernmelder die Ehrenamtskarte des Saarlandes erhalten als kleines Dankeschön für ihre unverzichtbare Leistung bei Schadensfällen und in Notsituationen. Wir sind der einzig verbleibende Fernmeldezug im Land und wie viele der ehrenamtlich tätigen Organisationen auf Nachwuchs angewiesen. Diese Aktion hilft auf ansprechende Weise dabei, Kinder und Jugendliche für den Einsatz des Fernmelders zu interessieren“, lobte Landrat  Theophil Gallo die Veranstaltung. Wer sein Kind für den Türöffner-Tag anmelden möchte, kann dies über www.fernmeldezug.com tun. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt. Ein Rahmenprogramm gibt es wiederum für alle Geschwisterkinder sowie Freundinnen und Freunde, die zum Türöffner-Tag mitkommen, und sie dürfen sich auf eine Hüpfburg sowie eine Kinderschminkecke freuen.  Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt.