| 20:10 Uhr

Ein sehr sportlicher Stadtteil

Oberbexbach. Mit der offiziellen Ehrung der erfolgreichsten Teilnehmer am Sportabzeichen-Programm 2008 endete in Oberbexbach das zurückliegende Aktionsjahr Von SZ-Mitarbeiter Thorsten Wolf

Oberbexbach. Mit der offiziellen Ehrung der erfolgreichsten Teilnehmer am Sportabzeichen-Programm 2008 endete in Oberbexbach das zurückliegende Aktionsjahr. Im Gasthaus Breit-Herrlinger überreichten Ulrich Burbes, der stellvertretende Vorsitzende des Bexbacher Stadtsportverbandes, der erste Beigeordnete der Stadt Wolfgang Imbsweiler und Herbert Bruder, der Turnratsvorsitzende des 2008 in der Sportabzeichen-Abnahme federführenden Vereins TV Oberbexbach Pokale, Blumen und Sachpreise an die erfolgreichste Schule, den erfolgreichsten Verein sowie die jüngsten und ältesten Teilnehmer. Vor der eigentlichen Ehrung ordnete Ulrich Burbes die Bedeutung des deutschen Sportabzeichens für den Breitensport ein. "Aus Sicht des Stadtsportverbandes hat das Sportabzeichen einen sehr hohen Stellenwert. Man sieht das auch daran, dass in diesem Jahr mit insgesamt 273 die Zahl der erfolgreichen Abnahmen im Vergleich zum Vorjahr mit 264 leicht angestiegen ist." Wolfgang Imbsweiler betonte in seiner kurzen Begrüßung die Bedeutung des Breitensports auch als präventives Instrument in der Jugendarbeit und versicherte den Vereinen, Schulen und Kindergärten auch weiterhin die Unterstützung der Stadt. "Ich sage es immer wieder: Für Kinder und Jugendliche, die in Vereinen aktiv sind, brauchen wir keine Vorsichtsmaßnahmen." Imbsweiler sparte auch nicht mit Dank für die Verantwortlichen des Stadtsportverbandes, an der Spitze mit dem Vorsitzenden Michael Helfen, dessen Stellvertreter Ulrich Burbes und Geschäftsführerin Claudia Stein. "Der Stadtsportverband leistet eine hervorragende Arbeit und nimmt uns als Kommune eine Menge Arbeit ab." Auch an den für das Jahr 2008 im Bereich der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens federführenden TV Oberbexbach richtete der erste Beigeordnete Dankesworte. "Es sind doch einige Stunden, die der Verein hier aufgebracht hat. Deswegen meinen recht herzlichen Dank an den Verein." Im Zentrum des Abends standen aber nicht die Reden, sondern die Ehrung ganz besonders erfolgreicher Teilnehmer an der Sportabzeichen-Aktion des Jahres 2008. Als erfolgreichste Schule mit insgesamt 105 Einzelabnahmen landete die Grundschule Bexbach auf Platz eins im Stadtgebiet, landesweit reichte es mit dieser Zahl für Platz vier. Als stärkster Verein präsentierte sich der Prießnitz-Kneipp-Verein. Geehrt wurden als ältester Teilnehmer Erich Kiefer, als älteste Teilnehmerin Senta Richert. Die Preise für die jüngsten Teilnehmer erhielten Sebastian Stein und Meike Hoffmann.