| 20:40 Uhr

Spendenübergabe
Ein großes Herz für die Mitmenschen

Dieter Buchholz mit seiner Frau Gabriele (rechts) bei der Spendenübergabe mit Marion Schinkmann-Heppekausen vom Tierheim Homburg (Zweite von links) und Ina Ruffing von der Elterninitiative krebskranker Kinder Saarland.
Dieter Buchholz mit seiner Frau Gabriele (rechts) bei der Spendenübergabe mit Marion Schinkmann-Heppekausen vom Tierheim Homburg (Zweite von links) und Ina Ruffing von der Elterninitiative krebskranker Kinder Saarland. FOTO: Wendel/bfd GmbH
Bexbach. Das Unternehmer-Ehepaar Buchholz nahm statt Geburtstagsgeschenken Spenden für den guten Zweck entgegen. Von red

() Der Gründer und heutige Beiratsvorsitzende der Buchholz-Fachinformationsdienst GmbH (bfd) aus Bexbach, Dieter Buchholz, wurde im März 75 Jahre alt, seine Frau Gabriele beging im gleichen Monat ihren 70. Geburtstag. Anlässlich der Feierlichkeiten mit Freunden und Weggefährten gingen bei den beiden Jubilaren, die im vergangenen Jahr die „Gabriele und Dieter Buchholz Stiftung“ ins Leben gerufen hatten, zahlreiche Spenden für wohltätige Zwecke ein – insgesamt die Summe von 4510 Euro, wie es in einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt.


Gabriele Buchholz hatte im Vorfeld ihre Gratulanten darum gebeten – anstelle von Geschenken. Die Gelder waren für die Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland  sowie für das Ria-Nickel-Tierheim in Homburg vorgesehen. Erfreut über die Großzügigkeit der Gäste, hatte die Stifterfamilie im Anschluss beschlossen, über ihre Stiftung diese Summe auf den Gesamtbetrag von 10 000 Euro zu erhöhen und das Geld zu gleichen Teilen – also jeweils 5000 Euro – den beiden Organisationen zukommen zu lassen. Die Übergabe der Schecks erfolgte jetzt  in den Räumlichkeiten der Firma in Bexbach.

Dankbar nahmen die Vertreterinnen der beiden Organisationen die Schecks entgegen. Ina Ruffing, stellvertretende Vorsitzende der Elterninitiative: „Die großartige Spende werden wir für unser Nachsorgeprojekt für Jugendliche einsetzen. Es ist nun mal so, dass die Kinder, die bei uns in der Betreuung sind, irgendwann älter werden.“ Auch dann benötigten sie aber noch Unterstützung. In dem Nachsorgeprojekt gingen die Jugendlichen verschiedenen Freizeitaktivitäten nach, die sie selbst organisierten. So besuchten sie etwa Kletterparks, wo sie von professionellen Trainern angeleitet würden. Ebenso stehe in diesem Sommer ein Segeltörn auf dem Losheimer Stausee an, im Dezember sei ein Ausflug auf einen Weihnachtsmarkt geplant. Darüber hinaus werde das Geld aber auch für Gutscheine für Essen und Kleider genutzt. „Es ist wunderbar, wenn unsere Arbeit in diesem Umfang unterstützt wird. Herr Buchholz begleitet die Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland über sein Unternehmen und jetzt die Stiftung schon viele Jahre. Im Namen meiner Organisation bedanke ich mich ganz herzlich für diese großzügige Spende“, sagte Ruffing.



Für das Tierheim bedankte sich die Vorsitzende Marion Schinkmann-Heppekausen: „Ein enormes Problem für uns sind die immens hohen Tierarztkosten. Gerade jetzt im Sommer bekommen wild streunende Katzen viele Jungtiere. Wir fangen sie ein und lassen sie sterilisieren beziehungsweise kastrieren sie, damit die Vermehrung eingebremst wird.“ Dieses Vorgehen habe bereits deutlich Wirkung gezeigt. Durch die großzügige Spende sei es möglich, diese wichtige Maßnahme weiter erfolgreich fortsetzen zu können. „Im Übrigen fühlen wir uns auch geehrt, dass wir zusammen mit der Elterninitiative als Empfänger ausgewählt wurden. Es kommt gar nicht so oft vor, dass

ein Unternehmen beziehungsweise eine Stifterfamilie uns finanziell unterstützt“, schloss die Tierheim-Verantwortliche ihren Dank an, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Dieter Buchholz bedankte sich im Rahmen der Scheckübergabe nochmals ausdrücklich bei seinen Gästen und denen seiner Frau für deren außerordentliche Spendenbereitschaft, wie er sagte.