| 00:00 Uhr

Chöre begrüßen den Frühling

Oberbexbach. Zum 130-jährigen Bestehen gab der Gesangverein Liedertafel Oberbexbach ein Jubiläumskonzert in der Christuskirche. Anlässlich des Frühlingsanfangs wurden Frühlingslieder aus der Zeit der Gründung des Vereins vorgetragen. Bernhard Reichhart

Der Gesangverein Liedertafel Oberbexbach feiert in diesem Jahr sein 130-jähriges Bestehen mit einer Reihe von Veranstaltungen. Eröffnet wurde der musikalische Jubiläumsreigen am vergangenen Sonntag mit einem Frühlingskonzert in der evangelischen Christuskirche. Auch wenn das Konzert in der Kirche stattfand, hatte der Verein im Vorfeld darauf hingewiesen, dass es sich um kein Kirchenkonzert handeln werde. Im Mittelpunkt des Programms standen zwei Tage nach dem offiziellen Frühlingsanfang daher viele bekannte und beliebte Frühlingslieder und Volkslieder aus der Zeit der Gründung sowie der Wiedergründung des Gesangvereins Liedertafel im Jahre 1923. Neben dem gastgebenden Jubiläumsverein mit den beiden Chören Männerchor und Gemischter Chor unter der Leitung von Wolfgang Link wirkten auch noch der Barbara-Ikas-Kinderchor aus St. Ingbert unter der Leitung von Barbara Ikas sowie der MGV Höchen unter Leitung von Matthias Brill bei diesem Konzert mit. Zu hören waren unter anderem Werke von Hans Lang, Wilhelm Berger, Hans Dieter Kuhn, Friedrich Silcher, Kurt Lissmann, Franz Biebel, Heinrich Bungart, Johannes Brahms und Robert Stolz. Die entsprechenden Texte stammten von Hoffmann von Fallersleben, Josef von Eichendorff, Ferdinand Dietz und Neidhart von Reuental.

Zu diesem Jubiläumskonzert in der Christuskirche freute sich Vorsitzende Elfie Kannengießer, viele Besucher begrüßen zu können, und wünschte dem Publikum "einen entspannten Sonntagnachmittag, und dass Ihnen unsere Vorträge gefallen".

Zu Beginn sang der Gemischte Chor der Liedertafel. Mit den Beiträgen "Der Winter ist vergangen" oder "Im Märzen der Bauer" brachte der Chor den Frühling in das Kirchengebäude. Mit dem Auftritt des Barbara-Ikas-Kinderchores erklangen in der Christuskirche junge Stimmen. Die 13 Mädchen präsentierten - begleitet von der Chorleiterin am Klavier - Reinhard Horns "Unsre Hände sollen eine starke Brücke sein", waren bei "Nur im Traum" der König ihrer Fantasie und ließen bei "Ich wär' lieber ein Maler" jeden Traum in Erfüllung gehen. "Frisch gesungen", hieß es danach beim Männerchor der Liedertafel, der mit dem Lied von der "Untreue" und dem in einem kühlen Grunde wohnenden und verschwundenen Liebchen ein weiteres Stück von Friedrich Silcher im Gepäck hatte. Das wunderschöne Zusammenspiel zwischen Kinder- und Erwachsenenstimmen beim von Männerchor und Kinderchor vorgetragenen "Jäger aus Kurpfalz" wurde mit viel Beifall belohnt. Mit dem "Wanderlied" von Robert Stolz beendeten die Männerchöre der Liedertafel und Höchen das Frühlingskonzert.

Die offiziellen Jubiläumsveranstaltungen anlässlich des 130-jährigen Geburtstages der Liedertafel finden vom 27. bis 29. Mai mit einem Kommers und einem Freundschaftssingen statt.