| 19:15 Uhr

Beim Kindersommer wird der Sport Karate vorgestellt

Karate kann man beim Bexbacher Kindersommer lernen. Foto: dpa
Karate kann man beim Bexbacher Kindersommer lernen. Foto: dpa FOTO: dpa
Bexbach. Im Rahmen des Bexbacher Kindersommers wird mit einer Trainingseinheit des Karate-Zentrums Bexbach den Kindern spielerisch Karate vorgestellt. Hierbei wird ausgehend von wesentlichen Grundtechniken der Fokus auf anregende Partnerübungen gelegt. Zur Schulung der eigenen Motorik und Koordination werden wie im eigentlichen Training auch in der zweistündigen Einheit am 13. August unterschiedliche Koordinations-/ und Geschicklichkeitsübungen eingebaut. Geleitet wird die Veranstaltung vom langjährigen Kinder- und Jugendtrainer Jonas Sprunck. Auf der Vereins- Homepage www.karate-bexbach.de finden sich weitere Informationen zum Verein sowie zum eigentlichen Karate-Training. red

Im Rahmen des Bexbacher Kindersommers wird mit einer Trainingseinheit des Karate-Zentrums Bexbach den Kindern spielerisch Karate vorgestellt. Hierbei wird ausgehend von wesentlichen Grundtechniken der Fokus auf anregende Partnerübungen gelegt. Zur Schulung der eigenen Motorik und Koordination werden wie im eigentlichen Training auch in der zweistündigen Einheit am 13. August unterschiedliche Koordinations-/ und Geschicklichkeitsübungen eingebaut. Geleitet wird die Veranstaltung vom langjährigen Kinder- und Jugendtrainer Jonas Sprunck. Auf der Vereins- Homepage www.karate-bexbach.de finden sich weitere Informationen zum Verein sowie zum eigentlichen Karate-Training.


Am 20. August kommt Markus Lenzen, der Zauberer : Zaubern möchte eigentlich jeder können und deshalb ist dieses Programm für kleine und große Zuschauer gleichermaßen interessant. Während die Kinder vielleicht noch eher an echte Wunder glauben, sind die Erwachsenen da schon etwas skeptischer. Um so spannender wird es jedoch, wenn alle gemeinsam plötzlich nicht mehr so genau wissen, ob das nun Wirklichkeit oder Illusion ist, was sich da vor ihren Augen abspielt. Der Zauberer erkundet also mit den kleinen Zuschauern die Welt der Magie. Es darf also kräftig mitgezaubert werden.