| 19:08 Uhr

Auf Zeitenjagd über die Käshofer Straße

Bei den Landesmeisterschaften im Bergzeitfahren starten die Top-Fahrer auf speziellen Zeitfahr-Maschinen. Foto: Manderscheid/Verein
Bei den Landesmeisterschaften im Bergzeitfahren starten die Top-Fahrer auf speziellen Zeitfahr-Maschinen. Foto: Manderscheid/Verein FOTO: Manderscheid/Verein
Oberbexbach. U17-Radrennsportler Jan Eric Rinke vom RV Blitz Oberbexbach hat am vergangenen Wochenende bei den deutschen Meisterschaften im Bergfahren in Waldenburg/Sachsen einen Medaillenplatz nur knapp verpasst. Nach 45 Kilometern war er am Ende Vierter. Mit Platz neun holte auch RV-Seniorenfahrer Jochen Scheibler eine gute Platzierung. Beide gehören jetzt auch zu den Favoriten für die offenen Landesverbandsmeisterschaften für das Saarland und Rheinland/Pfalz im Bergzeitfahren. Die wird an diesem Samstag, 27. August, in Homburg ausgetragen. Gastgeber sind die Radlerfreunde (RF) Homburg. ha/red

Rund 90 Radsportler werden in allen Altersklassen über 1,33 Kilometer (Hobbyfahrer und Schüler) und 5,48 Kilometer (Jugend bis Senioren und Hobbyfahrer) starten. Los geht es um 10 Uhr (Hobbyfahrer bis 13 Jahre). Nachmeldungen sind noch bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start möglich (außer für Lizenzfahrer).


Gefahren wird bis gegen 17 Uhr auf der Käshofer Straße, wo auch das traditionelle Bergrennen des Homburger Automobilclubs (HAC) stattfindet. Die wird für die Rennen voll gesperrt. Bei den zwei Rennen für Hobbyfahrer können auch Mountainbikes oder Tourenbikes verwendet werden. Gestartet wird an der Kreuzung Käshofer Straße/Am Hasenhübel, teilen die RF mit. Der Streckenverlauf ist abwechslungsreich und fängt mit einem leichten Anstieg an, gefolgt von einer längeren Abfahrt, um für den zweiten Anstieg nach Käshofen Schwung zu nehmen.

rf-homburg.de