| 00:00 Uhr

36 Titel für die „Mach mit“-Schützen

Oberbexbach. Die Stadt Bexbach und der Stadt-Sportverband ehrten Sportler im Erwachsenen- und Jugendbereich, die im vergangenen Jahr Erfolge erzielen konnten. Anlass war die Meisterehrung im Volkshaus Oberbexbach. Auch der Bürgermeister fand lobende Worte. Bernhard Reichhart

Anlässlich ihrer Meisterehrung zeichneten die Stadt Bexbach und der Stadt-Sportverband im Volkshaus Oberbexbach erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2014 im Erwachsenen- und Jugendbereich aus. Sie haben in den Sportarten Schießen, Bogenschießen, Radfahren, Orientierungslauf, Leichtathletik, Turnen, Tennis und Rehasport ab Kreisebene sowie als Vizemeister ab Landesebene sowohl Titel als auch vordere Platzierungen eingefahren. Darüber hinaus wurden der erfolgreichste Verein, die stärkste Schule, die stärkste Behörde sowie die ältesten und jüngsten Teilnehmer der Sportabzeichenaktion 2014 geehrt.

Unter den 32 Vereinen aus dem Stadtverband gab es acht Meistervereine, 65 Titel bei den Erwachsenen und 34 Titel im Kinder- und Jugendbereich, teilte Michael Helfen, Vorsitzender der Stadt-Sportverbandes, mit. Mit 36 Titeln lagen die Schützen und Bogenschützen des Vereins "Mach mit" Bexbach vor den Radfahrern des RV Blitz Oberbexbach mit 22 Titeln und den Orientierungsläufern des TV Oberbexbach mit 18.

Einen Rückgang gab es bei Sportabzeichenaktion mit nur noch 184 Absolventen (Vorjahr: 230). Um diese Zahl zu erhöhen, wolle man künftig verstärkt für die Teilnahme an dieser Aktion werben, so Helfen. Als stärkste Schule (128 Sportabzeichen) wurde die Grundschule Bexbach ausgezeichnet. Leider sei sie die einzige Schule im Stadtgebiet, die diese Aktion unterstütze, bedauerte Helfen.

Stärkster Verein war der TV Oberbexbach (30 Sportabzeichen) vor dem Tus Höchen und dem Prießnitz-Kneipp-Verein (jeweils sieben); stärkste Behörde war die Bundespolizei (52). Mit Lothar Sorg und Senta Richter wurden die beiden ältesten, mit Nils Eckstein und Livia Könsgen die beiden jüngsten Teilnehmer der Sportabzeichenaktion 2015 geehrt.

Bürgermeister Thomas Leis lobte die hervorragenden Leistungen der Sportler in den unterschiedlichen Disziplinen, aber auch das ehrenamtliche Engagement der Trainer und Betreuer in den Vereinen. "Sport begeistert und verbindet die Menschen, Sport bringt Menschen verschiedener Nationalitäten, Sprachen, Hautfarben und der Religionszugehörigkeit zusammen", wies Leis auf die Situation der Flüchtlinge hin, die über den Sport in die Gemeinschaft aufgenommen werden und in den Vereinen Freundschaften knüpfen können. Aus diesem Grund sei die Arbeit in den Vereinen so wichtig.

Gemeinsam mit Ulrich Burbes und Steffen Schindler zeichneten Michael Helfen und Bürgermeister Leis die erfolgreichen Bexbacher Sportler aus. Gute Tradition bei der Meisterehrung ist die Vorstellung eines Vereins. In diesem Jahr war es das Karatezentrum Bexbach. Darüber hinaus gab es eine Tai-Ji-Vorführung mit Lehrerin Monika Schneider vom Prießnitz-Kneipp-Verein.



Zum Thema:

Auf einen Blick Der Stadt-Sportverband und die Stadt Bexbach haben ihre Meister aus sieben verschiedenen Sportarten geehrt. Sie kommen aus folgenden Vereinen: Schützenverein "Mach mit" Bexbach, TV Bexbach, Prießnitz-Kneipp-Verein, Bexbach, Tus Höchen, Radfahrverein Blitz Oberbexbach, TV Oberbexbach, Reha-Sportgemeinschaft Bexbach. Dem Stadt-Sportverband Bexbach gehören 32 Vereine mit 7589 Mitglieder, darunter 1857 Jugendliche, an. Vorsitzender ist Michael Helfen. re