Homburg veranstaltet Buchmesse im Haus der Begegnung

Homburg veranstaltet Buchmesse im Haus der Begegnung

Erbach. Nicht nur in Leipzig und Frankfurt, auch in Homburg wird es demnächst eine Buchmesse geben. Wenn auch in etwas kleinerem Rahmen. Am Sonntag, 19. Juni, findet die erste Homburger Buchmesse von elf bis 17 Uhr im Haus der Begegnung, Spandauer Straße 10, in Erbach statt. Lesungen, einen Buchverkauf, Workshops und Verlagspräsentationen soll es dort geben

Erbach. Nicht nur in Leipzig und Frankfurt, auch in Homburg wird es demnächst eine Buchmesse geben. Wenn auch in etwas kleinerem Rahmen. Am Sonntag, 19. Juni, findet die erste Homburger Buchmesse von elf bis 17 Uhr im Haus der Begegnung, Spandauer Straße 10, in Erbach statt. Lesungen, einen Buchverkauf, Workshops und Verlagspräsentationen soll es dort geben. "Im Halbstundentakt werden Lesungen stattfinden", erklärte der Veranstalter der Buchmesse, Ulrich Burger, im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Autoren Sarah Lukas "Der Kuss des Engels", Nicole Schuhmacher "Sturmpfade" und Nadine Muriel "Die Gefährtin" werden aus ihren Werken lesen. "Dieses Jahr sind eher regionale Verlage bei der Messe dabei", erklärt Burger. In Zukunft will er jedes Jahr eine solche Messe veranstalten. "Für nächstes Jahr haben sich schon Verlage aus ganz Deutschland angemeldet", berichtet er. son

Mehr von Saarbrücker Zeitung