1. Saarland

Holger Maroldt: Eine gute Sache für die Gemeinde Schiffweiler

Holger Maroldt: Eine gute Sache für die Gemeinde Schiffweiler

Was sieht der Ortsvorsteher von Landsweiler-Reden, wenn er auf den Zukunftsort Reden schaut?Maroldt: Dass es dort inzwischen richtig gut aussieht. Und es ist jetzt doch erstaunlich schnell gegangen. Die IKS hat ihre Hausaufgaben gemacht. Die Gebäude, die Anlage, die Infrastruktur - es gefällt mir. Die Fußgängerbrücke vom Bahnhof kommt erstmal nicht..

Was sieht der Ortsvorsteher von Landsweiler-Reden, wenn er auf den Zukunftsort Reden schaut?Maroldt: Dass es dort inzwischen richtig gut aussieht. Und es ist jetzt doch erstaunlich schnell gegangen. Die IKS hat ihre Hausaufgaben gemacht. Die Gebäude, die Anlage, die Infrastruktur - es gefällt mir. Die Fußgängerbrücke vom Bahnhof kommt erstmal nicht...Maroldt: Das bedauere ich sehr. Einen großen Wettbewerb ausgelobt, einen richtig schönen Entwurf gekürt - und dann kann das Ganze nicht finanziert werden. Aber der Zukunftsort ist und bleibt eine gute Sache für die Gemeinde Schiffweiler.Sie meinen auch ohne Gondwana?Maroldt: Ja.Glauben Sie noch an Gondwana?Maroldt: Das kann Investor Kuhl schon noch hinkriegen. Aber die Skepsis unter den Menschen hier ist größer geworden. Ich hätte mir auch mehr Arbeitsplätze erhofft. Aber wie gesagt: Es kann auch klappen. Und wenn der Park gut anläuft, dann schießt Kuhl vielleicht auch nochmal nach. Wenn der Park floppt: Was verlieren Schiffweiler und Landsweiler-Reden?Maroldt: Wir haben kein Geld reingesteckt, wir werden auch keines verlieren. Und wenn das Projekt floppt, muss die IKS, muss das Land was anderes nach Reden bringen. Der politische Druck ist doch gewaltig.