Universität Koblenz-Landau wird im Jahr 2022 aufgeteilt

Hochschule : Universität Koblenz-Landau wird im Jahr 2022 aufgeteilt

(epd) Die Universität Koblenz-Landau soll im Jahr 2022 aufgetrennt werden. Die rheinland-pfälzische Landesregierung beschloss, in Koblenz künftig eine eigenständige Universität einzurichten und den Standort Landau mit der TU Kaiserslautern zu fusionieren.

Das Studienangebot beider Standorte solle ausgebaut werden, kündigte Wissenschaftsminister Konrad Wolf (SPD) an. Alle laufenden Studiengänge würden fortgesetzt.

Die Landesregierung setzt mit ihrer Entscheidung die Empfehlung einer Expertenkommission um. Die hatte moniert, der geplante enge Austausch zwischen Landau und Koblenz habe sich nie entwickelt. Die Universität Koblenz ging 1990 aus der im Jahr 1969 gegründeten Erziehungswissenschaftlichen Hochschule Rheinland-Pfalz hervor und hat bis heute einen Schwerpunkt bei den Lehramtsstudiengängen. Daneben können Abschlüsse unter anderem in Fächern wie Informatik, Psychologie oder Umweltwissenschaften erworben werden.

Ende des Jahres 2017 waren an dieser Universität knapp 17 000 Studenten eingeschrieben, die sich in etwa gleichmäßig auf die beiden Standorte aufteilten. Die zentrale Verwaltung der Universität mit rund 50 Mitarbeitern befindet sich in Mainz.

(epd)