1. Saarland
  2. Hochschule

Uni-Studenten kämpfen um Professor der Kunstgeschichte

Uni-Studenten kämpfen um Professor der Kunstgeschichte

Saarbrücken. Am Institut für Kunstgeschichte der Saar-Uni setzen sich Studenten auf besondere Weise für das Bleiben eines Professors ein: Institutsleiter Dr. Henry Keazor, der einen Ruf der Uni Heidelberg erhalten hat, steckt noch in den Berufungsverhandlungen, seine saarländischen Studenten wollen ihn aber auf keinen Fall ziehen lassen

Saarbrücken. Am Institut für Kunstgeschichte der Saar-Uni setzen sich Studenten auf besondere Weise für das Bleiben eines Professors ein: Institutsleiter Dr. Henry Keazor, der einen Ruf der Uni Heidelberg erhalten hat, steckt noch in den Berufungsverhandlungen, seine saarländischen Studenten wollen ihn aber auf keinen Fall ziehen lassen.Deshalb hat der Fachschaftsrat Kunstgeschichte eine Online-Petition gestartet, bei der sich Kommilitonen für Keazors Bleiben an der Saar-Uni aussprechen konnten. "Innerhalb von nur drei Tagen haben 200 Studenten unterzeichnet", sagt Stephanie Schlörb von der Fachschaft. Bei insgesamt 344 Studenten sei das eine beachtliche Zahl. Mit der Petition, die der Uni-Leitung vorgelegt werden soll, wollen die Studenten zum Ausdruck bringen, dass Keazor bei ihnen sehr beliebt ist und sie nicht wollen, dass er geht. Außerdem habe er in den vergangenen Jahren die Entwicklung des Instituts positiv beeinflusst. Ohne ihn befürchte man einen Qualitäts-Verlust der Lehre. aba