1. Saarland
  2. Hochschule

Umwelttechnologen mit IT-Wissen

Umwelttechnologen mit IT-Wissen

An der Universität des Saarlandes läuft im kommendem Wintersemester ein neuer Masterstudiengang an, der die Fächer Bioinformatik und Umwelttechnologie verknüpft. Dabei kooperiert die Hochschule mit der University of Science and Technology (UST) in Seoul, der Hauptstadt Süd Koreas.

Die Umwelttechnik beschäftigt sich unter anderem mit der Sauberkeit von Wasser, Luft und Böden. Untersuchen Forscher etwa schädliche Stoffe in Abwässern, geht es unter anderem um die Frage, welche Wirkungen der Giftcocktail auf den menschlichen Körper haben kann. Dabei erheben Umwelttechnologen große Datenmengen, die mit spezieller Software analysiert und mit anderen Daten verknüpft werden. Für diese Arbeit sollen die Masterstudenten ausgebildet werden.

In dem neuen Programm sollen die Studenten jeweils zwei Semester an den beiden Universitäten absolvieren. Das "koreanische" Jahr können die Studenten anstatt am Korea Institute of Science and Technology (KIST) in Seoul aber auch in Deutschland am KIST Europe in Saarbrücken verbringen. Für die Masterarbeit im fünften Semester wählen sich die Studenten eine der beiden Universitäten aus. Für den Studiengang werden keine Studiengebühren erhoben. Er wird komplett auf Englisch unterrichtet. Bewerbungen für das Wintersemester 2016/17 sind bis zum 15. Juli möglich.