1. Saarland
  2. Hochschule

Studienstiftung Saar vergibt Stipendien an 101 Saar-Studierende

Zahl der Stipendien leicht gestiegen : Deutschlandstipendium geht an 101 Studierende der Saar-Uni

Etwas ungewöhnlich war die Vergabe der Deutschlandstipendien an die Studierenden der Universität des Saarlandes am Dienstagabend: Corona-bedingt fand die Vergabe nur online statt. Da nicht alle geförderten Studierenden dabei sein konnten, nahmen zwei von ihnen stellvertretend für die übrigen teil: der Jura-Student Fasola Osikoya, der aus Nigeria stammt, und die Saarlouiserin Julia Bellmann, die Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaften studiert.

Insgesamt werden in diesem Jahr 101 Studierende der Saar-Uni durch das Deutschlandstipendium gefördert. Sie erhalten ein Jahr lang 300 Euro monatlich; das Geld wird laut der Studienstiftung Saar, die die Stipendien vergibt, hälftig von privaten Förderern und hälftig durch Bundesmittel finanziert werden.

Bei der Online-Vergabefeier würdigten Professor Roland Brünken, Vizepräsident für Lehre und Studium der Universität des Saarlandes, und Daniel Wagner, Geschäftsführer der Studienstiftung Saar, die diesjährigen Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten der Saar-Uni. „Die Universität des Saarlandes freut sich sehr, dass es uns gemeinsam mit unseren Partnern von der Studienstiftung Saar trotz der besonderen Umstände in diesem Jahr wieder gelungen ist, ein Deutschlandstipendium an über 100 Studierende zu vergeben. Dies zeigt den Einsatzwillen und die Leistungsbereitschaft unserer Studierenden“, sagte Brünken. Die Gesamtzahl der Stipendien sei trotz widriger Bedingungen in diesem Jahr etwas höher als im vergangenen Jahr. „Weder Lockdown noch Kurzarbeit haben die Zuversicht unserer Förderer gebrochen“, betonte Wagner.

Das Deutschlandstipendium ist nur eines der Stipendien, mit denen die Studienstiftung Saar Studierende im Saarland fördert. Gemeinsam mit über 40 Förderern und Kooperationspartnern unterstützt die Stiftung laut eigenen Angaben knapp 400 Studierende im Saarland mit weit über einer Million Euro.