1. Saarland
  2. Hochschule

Studentin der Saar-Uni erhält Preis für Geisteswissenschaftler

Studentin der Saar-Uni erhält Preis für Geisteswissenschaftler

Saarbrücken. Johanna Blume, Absolventin des Studiengangs Historisch orientierte Kulturwissenschaften (HoK) an der Saar-Universität, hat für ihre Abschlussarbeit den Richard-van-Dülmen-Preis der Deutschen Bank erhalten. Der mit 1000 Euro dotierte Preis ist die einzige Auszeichnung für Geisteswissenschaftler an der Saar-Universität und wird vom HoK Alumni Verein verliehen

Saarbrücken. Johanna Blume, Absolventin des Studiengangs Historisch orientierte Kulturwissenschaften (HoK) an der Saar-Universität, hat für ihre Abschlussarbeit den Richard-van-Dülmen-Preis der Deutschen Bank erhalten. Der mit 1000 Euro dotierte Preis ist die einzige Auszeichnung für Geisteswissenschaftler an der Saar-Universität und wird vom HoK Alumni Verein verliehen. Blume setze sich mit ihrer Diplomarbeit zum Thema "Nullen in der vorhandenen Schöpfung. Kastraten im Zeitalter der Aufklärung" gegen 16 Konkurrenten durch. "Die Kastration war von der Antike bis in die Frühe Neuzeit eine gängige Operation, die aus verschiedenen Gründen durchgeführt wurde", erklärt Johanna Blume in ihrer Arbeit. Der Eingriff im Kindesalter sollte etwa zum Erhalt der hohen Stimme dienen. Die 28-Jährige beschäftigt sich auch künftig am Lehrstuhl für frühe Neuzeit der Saar-Universität im Rahmen ihrer Promotion mit diesem Thema. abaFoto: Uni/Pütz