Programmier-Wettbewerb Saarbrücker Informatik-Studenten holen bei EU-Wettbewerb Silber

Delft/Saarbrücken · Ein Team von Informatik-Studenten der Saarbrücker Uni hat bei einem europäischen Wettbewerb für kompetitives Programmieren eine Silbermedaille gewonnen und könnte sich damit für die WM qualifizieren.

Die ausgezeichneten Studenten Marc Strufe, Jonathan Baumann und Egor Gorbachev bei der Preisverleihung (Mitte mit weißen T-Shirts, v.l.n.r.) Foto: Max-Planck-Institut für Informatik

Die ausgezeichneten Studenten Marc Strufe, Jonathan Baumann und Egor Gorbachev bei der Preisverleihung (Mitte mit weißen T-Shirts, v.l.n.r.) Foto: Max-Planck-Institut für Informatik

Foto: Max-Planck-Institut für Informatik

Die Universität des Saarlandes entsandte insgesamt drei Teams zum „North West European Regional Contest“ (NWERC), der Ende November auf dem Campus der Technischen Universität Delft in den Niederlanden ausgetragen wurde. Beim NWERC handelt es sich um einen Teilwettbewerb des „International Collegiate Programming Contest (ICPC)“, der mit jährlich mehr als 50 000 teilnehmenden Studierenden von über 3000 Universitäten aus 111 Ländern der größte und älteste Programmierwettbewerb der Welt ist.