Neue Erkenntnisse der Saar-Uni zu den Ursachen von Multipler Sklerose

Neue Erkenntnisse : Ursachen für Multiple Sklerose

Biologen der Saar-Uni und der LMU München sind den Auslösern der Multiplen Sklerose (MS) auf der Spur. Sie haben in einer Zwillingsstudie epigentische Unterschiede im Erbgut entdeckt, die mit der Krankheit in Verbindung stehen.

Die Epigenetik befasst sich mit einem Regelmechanismus der Zellen, der die Aktivität der Gene steuert. Die Forscher um Professor Jörn Walter untersuchten 45 eineiige Zwillingspaare, bei denen jeweils einer an MS erkrankt war. Die Forscher stießen dabei unter anderem auf Veränderungen in Immunzellen des Blutes. Die Studie könne dabei helfen, die Auslöser der MS, aber auch die Wirkung von Medikamenten besser zu verstehen, erklärt Walter.

Mehr von Saarbrücker Zeitung