1. Saarland
  2. Hochschule

Myxococcus xanthus: Mikrobe des Jahres am Helmholtz-Institut im Saarland erforscht

Bakterien mit sozialer Ader : Mikrobe des Jahres hat Verbindungen ins Saarland

Das Batkerium Myxococcus xanthus ist zur Mikrobe des Jahres gewählt worden. Etwas Ruhm fällt dabei auch auf das Saarland.

Großes entsteht immer im Kleinen, wirbt das Saarland. Manchmal kommt hier auch ganz besonders Kleines ganz groß raus: Myxococcus xanthus etwa. Das „faszinierende und in sozialem Verband lebende Bakterium“ wurde jetzt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) zur Mikrobe des Jahres 2020 gewählt. Und wie das Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) am Freitag stolz mitteilen konnte, wurde das geehrte Lebewesen ganz wesentlich hierzulande von einer Arbeitsgruppe um Professor Rolf Müller und Daniel Krug erforscht. Dabei geht es um die Suche nach Naturstoffen, mit denen Bakterien mikrobielle Feinde ausschalten – die unter Umständen als Medikamente für Menschen genutzt werden können. Myxococcus xanthus ist, wie es in der Laudatio der VAAM übrigens heißt, ein in der Gruppe aktiver Jäger. Die Bakterien koordinieren zu Hunderttausenden ihr Verhalten – und eine Art Kitt hält sie zusammen. Auch das irgendwie saarländisch.