1. Saarland
  2. Hochschule

Linguistischer Forschungsbereich stellt Programm vor

Linguistischer Forschungsbereich stellt Programm vor

Der Sonderforschungsbereich (SFB) "Informationsdichte und sprachliche Kodierung " an der Saar-Universität wird am 17. April offiziell eröffnet. In dem Forschernetzwerk untersuchen Sprachwissenschaftler und Psychologen seit Oktober 2014 den Informationsgehalt von geschriebenen und gesprochen Texten.

In den SFB fließen in der Förderperiode bis 2018 knapp acht Millionen Euro. Bei der Eröffnung werden Wissenschaftler erste Forschungsergebnisse vorstellen.