1. Saarland
  2. Hochschule

Kunsthistoriker Victor Stoichita ist Europa-Gastprofessor an der Saar-Uni

Europa-Schwerpunkt : Kunsthistoriker zu Gast an der Saar-Universität

Europäische Bildkunst der frühen Neuzeit ist in diesem Jahr das Thema der Gastprofessur am Saarbrücker Campus.

Das Europa-Kolleg CEUS lädt jedes Jahr Wissenschaftler nach Saarbrücken ein, die ihr Wissen in die Lehre und in Forschungsinitiativen mit Europa-Schwerpunkt an der Universität des Saarlandes einbringen sollen. Die Besucher dieser Vorlesungen können laut Uni so neue Forschungsfelder zum Thema Europa kennenlernen und haben überdies die Möglichkeit bei angesehenen Gastprofessoren ein Semester lang zu studieren.

In diesem Sommersemester wird Victor I. Stoichita von der Universität Freiburg in der Schweiz zu Gast an der Universität des Saarlandes sein. Der Professor für Kunstgeschichte der Neuzeit wird in seinen Lehrveranstaltungen über die Funktion von Bildern in der westlichen Tradition, vor allem in der frühen Neuzeit, sprechen.

Am 8. Mai um 18 Uhr wird die Gastprofessur in der Villa Europa in Saarbrücken öffentlich mit dem Vortrag „Europa Regina. Glanz und Elend einer kartografischen Allegorie“ eröffnet. Schwerpunkte der Forschung von Victor Stoichita sind neben der visuellen Hermeneutik, also der Interpretation von Bildern und Skulpturen, insbesondere die italienische und spanische Renaissance- und Barockmalerei.

Stoichita bietet für Studierende aller Fachrichtungen im Mai die Vorlesung „Das Bild des Anderen. Afrikaner, Juden, Mulime und Zigeuner in der Kunst der frühen Neuzeit“ an und wird darin die Werke großer Künstler wie von Bosch, Dürer und Rembrandt analysieren, erklärt die Saar-Uni. Überdies hält er im Juli das Seminar „Über die Grenze. Künstlerreisen der frühen Neuzeit“. Die Veranstaltungen werden jeweils als Blockkurse angeboten. Das Seminar kann durch eine Exkursion mit Workshop ins Museum „L’Hermitage“ in Lausanne ergänzt werden. Diese wird vom Europa-Kolleg organisiert und bezuschusst.

Es gibt zwei weitere öffentliche Vorträge von Victor Stoichita. Am 22. Mai findet in der Villa Europa gemeinsam mit dem Literaturwissenschaftler Carlo Ossola vom Collège de France ein Dialog zum Thema „Europa wiedererlangen“ statt. Das Gespräch beginnt um 19 Uhr und wird zusammen mit der Romanistik der Universität des Saarlandes und dem Institut français in Saarbrücken organisiert. Am 3. Juli wird der Gast-Professor um 18 Uhr in der Modernen Galerie des Saarlandmuseums über „Das Bild des Sultans: Gentile Bellini malt Mehmed“ sprechen.