1. Saarland
  2. Hochschule

Interkultureller Praxistag an der Universität des Saarlandes

Interkultureller Praxistag an der Universität des Saarlandes

Welche beruflichen Möglichkeiten es bei der Arbeit in anderen Kulturen gibt, versucht die Saar-Uni beim "Interkulturellen Praxistag" am Samstag, 14. Januar, zu vermitteln. Von 9 bis 16.30 Uhr können Besucher sich auf dem Saarbrücker Campus (Gebäude C5 2, Raum 401) informieren. Die Referenten, darunter auch Ehemalige der interkulturellen Studiengänge der Saar-Universität, wollen Einblicke in Praxis und Besonderheiten der Arbeit mit verschiedenen Kulturen eröffnen und Tipps für den Berufseinstieg geben.

Vortrag und Workshops

In seinem öffentlichen Vortrag über "Interkulturelle Kooperation in Projekten der Entwicklungszusammenarbeit" erörtert Professor Zimmermann um 9.30 Uhr Ziele und Moden in der Entwicklungszusammenarbeit. Außerdem geht es um Modelle des Projektmanagements in der deutschen Entwicklungsarbeit unter interkulturellen Aspekten. Anschließend finden Workshops statt, die sich an Studenten richten.

Katrin May von Villeroy & Boch stellt in ihrem Workshop "Die Zukunft der Pressearbeit in Zeiten des digitalen Wandels" vor. Felicitas Schwarz, Produzentin beim Fernsehsender ARTE , bietet den Workshop "ARTE : Wenn Deutsche und Franzosen gemeinsam Fernsehen machen" an. Wiebke Warneck gibt in ihrem Workshop einen "Einblick in die Arbeit des Europäischen Gewerkschaftsbundes".

Die Workshops stehen Studenten aller Fachrichtungen offen. Die Teilnahme daran ist kostenlos. Um Anmeldung zu den Workshops wird gebeten - per E-Mail an miriam.menzel@uni-saarland.de. Weitere Information und das genaue Programm des Tages gibt es im Internet.

uni-saarland.de/

lehrstuhl/luesebrink/

veranstaltungen.html