In Deutschland gibt es über 17 000 Studiengänge

In Deutschland gibt es über 17 000 Studiengänge

Wer heute ein Studium in Deutschland aufnimmt, kann im aktuellen Semester aus gut 17 000 verschiedenen Studiengängen wählen. Die Hochschulen haben die Zulassungsbeschränkungen stabil gehalten; ihre Zahl ist sowohl für Bachelor- wie für Masterstudiengänge sogar leicht zurückgegangen.

Gut die Hälfte der Bachelor-Angebote ist ohne Beschränkungen, bei den Master-Programmen sind es knapp zwei Drittel.

So lauten zwei Ergebnisse der neuesten statistischen Daten zu Studienangeboten an Deutschlands Universitäten und Fachhochschulen, die die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) herausgibt. Der Zuwachs der Studienangebote ist bei den Masterstudiengängen besonders groß: Ihre Gesamtzahl übersteigt erstmals knapp die der Bachelorangebote. Dabei stellt sich das Verhältnis von Master- zu Bachelor-Angeboten je nach Hochschultyp anders dar: An Universitäten werden deutlich mehr Master als Bachelor angeboten. Dort stehen 5000 Master gut 4000 Bachelorprogrammen gegenüber. Die Fachhochschulen trumpfen dagegen mit weiterbildenden Masterstudiengängen auf.