HTW und Saar-Uni bekommen gute Noten im aktuellen Hochschulranking

Aktuelles Hochschulranking : Gute Noten für Saar-Hochschulen

Saarbrücker HTW und Uni schneiden im neuesten CHE-Hochschulranking gut ab.

Vor allem mit der Betreuung ihrer Studienanfänger konnte die Universität des Saarlandes beim aktuellen Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) punkten. Neu bewertet wurden die Anglistik, Romanistik und Germanistik, die Psychologie und zwei Fächer der Ingenieurwissenschaften und alle erhielten in diesem Bereich Spitzenwertungen (wir haben berichtet).

Zudem wurden in nahezu allen Fächern gute Noten für die internationale Ausrichtung vergeben. In den Sprach- und Kulturwissenschaften kritisierten die Studierenden die räumliche Ausstattung.

Der Studiengang Systems Engineering erhielt die Bestnote für die Zahl der Veröffentlichungen seiner Wissenschaftler, während die Psychologie mit Spitzenbewertungen zu den Forschungsgeldern punktete. Zudem erhielt sie gute Noten für die Zahl der Studierenden, die ihren Abschluss in angemessener Zeit machen.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) nahm mit dem Studiengang Architektur am Hochschul-Ranking teil und konnte sich damit unter den besten Architekturstudiengängen an Fachhochschulen in Deutschland positionieren. Der Studiengang erreichte in 14 der 20 angelegten Kriterien die Spitzengruppe. Einzig die internationale Ausrichtung des Masterstudiengangs wurde als unterdurchschnittlich bewertet.

Als die Architekturstudenten im Jahr 2016 an den Campus nach Göttelborn wechselten, regte sich unter ihnen Widerstand. Dennoch vergaben sie im aktuellen Hochschul-Ranking sehr gute Noten für die allgemeinen Studienbedingungen und die Organisation des Studiengangs.

Mehr von Saarbrücker Zeitung