1. Saarland
  2. Hochschule

HTW entwickelt eigene Apps für Studenten

HTW entwickelt eigene Apps für Studenten

Blut und Ketchup verhalten sich ähnlich Das Blutplasma, also der flüssige Teil des Blutes, ist so zähflüssig und elastisch wie Ketchup. Das hat Christian Wagner, Professor für Experimentalphysik an der Saar-Universität, zusammen mit einem amerikanischen Kollegen herausgefunden.

Bisher wurde angenommen, die Substanz verhalte sich wie Wasser. Mit den Ergebnissen der Studie können beispielsweise Ablagerungen an Gefäßwänden am Computer simuliert werden, um bessere Erkenntnisse über Schlaganfälle oder Herzinfarkte zu erlangen.

HTW entwickelt eigeneApps für Studenten

Studenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) können mithilfe zweier Smartphone-Anwendungen Mitfahrer für Fahrgemeinschaften finden und ihre Noten abfragen. Die Apps "htw saar mitfahrbörse" und "htw saar notenapp" sind für das mobile Betriebssystem Android erhältlich und können kostenlos im Google Play Store geladen werden.

Die Kultur desantiken Griechenlands

Vom 24. April bis zum 3. Juli veranstaltet das Zentrum für lebenslanges Lernen an der Universität des Saarlandes einen Kurs zum Thema "Das antike Griechenland - eine Einführung in seine Kunst und Kultur". Die Teilnehmer lernen die wichtigsten Kunstgattungen der griechischen Antike kennen und erfahren, in welchem Kontext sie entstanden sind. Weitere Infos zur Anmeldung gibt es im Internet.

uni-saarland.de/zell

Gastfamilien für Schüler aus Singapur gesucht

Die Universität des Saarlandes sucht Gastfamilien für elf Schüler deutscher Familien aus Singapur. Sie absolvieren vom 15. Juni bis zum 5. Juli ein Schnupperstudium an der Saar-Uni. Interessenten können sich telefonisch unter der Nummer (06 81) 30 27 11 05 an Wolfgang Heintz, Koordinator der Übersee-Programme im International Office der Saar-Universität wenden.

Filmreihe zeigt Werkevon Stanley Donen

Zum 90. Geburtstag des amerikanischen Regisseurs Stanley Donen ("Singin' the rain") veranstaltet Nils Daniel Peiler, Filmwissenschaftler an der Universität des Saarlandes, vom 7. bis zum 13. April eine Filmreihe im Kino Achteinhalb. Vor jedem der fünf Filme stellt Peiler das jeweilige Werk Donens ausführlich vor und beschreibt den Werdegang des Filmemachers. Weitere Informationen zum Filmprogramm gibt es im Internet.

kinoachteinhalb.de/donen