Hochschulen wollen Schüler für Forschung begeistern

Hochschulen wollen Schüler für Forschung begeistern

Auf dem Campus wohnen, im Labor experimentieren – in den Herbstferien können Schüler der Klassenstufe 9 bis 11 das Hochschulleben kennenlernen. Die Schülerlabore an Saar-Uni und Hochschule für Technik und Wirtschaft öffnen für sie ihre Türen.

Vom 17. bis zum 21. Oktober bieten die Universität des Saarlandes und die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) ein Wissenschaftscamp für Schüler an. Während der einwöchigen Veranstaltung wohnen die Schüler in der Hermann-Neuberger-Sportschule neben der Saar-Uni. In dieser Zeit können sie den Uni-Campus und die verschiedenen Schülerlabore erkunden, teilte die Uni mit.

"Jeden Tag steht ein anderes Schülerlabor auf dem Programm, in dem experimentiert und Wissenschaft hautnah erlebt werden kann", sagte Chemie-Professor Rolf Hempelmann von der Saar-Uni, Initiator und Sprecher des Saarländischen Schülerlabor-Verbundes SaarLab.

Die Schüler erführen im Labor der Materialwissenschaft "SAM", wie Handy-Recycling funktioniert. Im Labor "SinnTec" des Fachs Systems Engineering gehe es um Energieeffizienz bei der Lichterzeugung und um Farbgebung mittels LEDs. Das "Labor in der Box" der Physik behandele Klebstoffe in Natur und Technik. Im "NanoBioLab" der Chemie gehe es um Biokraftstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen wie Biodiesel und Bioethanol. Wie sich Wärme und Strom aus Sonnenstrahlen gewinnen lasse, zeigt das "Saline"-Solarlabor der HTW im IT-Park Burbach. Im "Saline"-Windlabor gehe es darum, Windkraftanlagen leistungsfähiger zu machen.

Im Zentrum für Nanoanalytik der Physik sollen die Nachwuchsforscher moderne physikalische Verfahren wie die Elektronen- und Rasterkraftmikroskopie kennenlernen und winzigste magnetische Strukturen unter die Lupe nehmen. Und im Schülerumweltlabor der Geographie auf dem Campus Dudweiler analysieren sie Gewässer. Erstmals finde auch eine Lernwerkstatt Philosophie statt, in der es um ethische Aspekte der Technik gehen wird.

Teilnehmen können Schüler der Klassenstufen 9 bis 11 an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen. Der Unkostenbeitrag von 125 Euro umfasst laut Saar-Uni die Kosten für Übernachtung, Verpflegung und das Rahmenprogramm.

Weitere Informationen und Anmeldung (bis zum 30. September) im Internet.

saarlab.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung