1. Saarland
  2. Hochschule

Gekühlt wird hier per Muskelkraft

Auszeichungen : Gekühlt wird hier per Muskelkraft

Die Universität des Saarlandes verleiht den Eduard-Martin-Preis an zwölf ihrer Doktoranden.

() Wie lässt sich ein Kühlschrank oder eine Klimaanlage ohne großen Energieaufwand betreiben? Die überraschende Antwort könnte lauten: mit Muskelkraft. Aber nicht mit menschlicher, sondern mit künstlicher. Die Idee dazu entwickelte der Mechatroniker  Marvin Schmidt in seiner Doktorarbeit. Dafür erhält er jetzt als einer von zwölf Doktoranden der Saar-Uni aus unterschiedlichen Fachrichtung den Eduard-Martin-Preis der Universitätsgesellschaft.

„Wir setzen Formgedächtnis-Materialien ein, sogenannte künstliche Muskeln, um Wärme zu transportieren“, erläutert Schmidt sein Konzept. „Werden diese verformt, nehmen sie anschließend die alte Form wieder an. Hierdurch können sie wie Muskeln an- und entspannen. Dabei nehmen sie Wärme auf und geben sie wieder ab. Das nutzen wir zum Kühlen.“ Ein ensprechender Prototyp zu Luftkühlung werde gerade gebaut.

Einer anderen Form von künstlichen Muskeln widmet sich die Doktorarbeit der Sportsoziologin Monika Frenger, die ebenfalls einen Eduard-Martin-Preis erhält. Die Arbeit räume mithilfe wissenschaftlicher Methoden mit Mythen rund um Doping auf, erklärt die Uni. So zeige sie etwa, dass Doping mitnichten nur ein Phänomen des Leistungssports ist. „Gerade in den Spitzenrängen eins bis zehn, wo es beim Kampf um den mit Abstand höchstdotierten Spitzenplatz tatsächlich um Geld geht, wird eher weniger gedopt. In der zweiten Reihe dagegen mehr, im Breitensport kamen wir auf eine Dopingrate von sechs bis acht Prozent“, erklärt Frenger.

Die weiteren Preisträger sind Alexandra Windsberger (Jura), Hannelore Lisa Fell (Medizin), Madhurima Dhara (Medizin), Petr Kellnhofer (Informatik), Tobias Mai (Mathematik), Johanna Blass (Biochemie), Lina Schiffer (Biochemie), Caroline Schäfer (Betriebswirtschaftslehre), Annemarie Friedrich (Computerlinguistik) und Romina Linardi (Romanistik).

Am heutigen Dienstag verleiht die Universitätsgesellschaft des Saarlandes die Eduard-Martin-Preise im Rahmen der Semestereröffnungsfeier für Doktoranden um 18.15 Uhr im Graduate Centre auf dem Saarbrücker Campus (C9 3). Den Festvortrag hält der frühere Eduard-Martin-Preisträger und Professor für Sport- und Gesundheitsmanagement Jörg Königstorfer von der TU München.