1. Saarland
  2. Hochschule

Ein perfekter Kompromiss

Ein perfekter Kompromiss

Katrin Salzgeber aus Merzig studiert im 10. Semester Mechatronik und Katholische Theologie an der Universität des Saarlandes. Die 30-Jährige möchte später Berufsschullehrerin werden.

Im Mittelpunkt meines Fachs steht: Einen fundierten Überblick über den Stoff zu bekommen und zu lernen, wie ich ihn später interessant an Schülerinnen und Schülern weitergeben kann.

Darum habe ich mich für dieses Studium entschieden: Lehrerin an einer technischen Schule zu werden, war für mich der perfekte Kompromiss aus einem sozialen und einem Ingenieurstudium. Zwischen denen wollte ich mich nicht entscheiden.

Die wichtigste Erkenntnis meines bisherigen Studiums ist: Es gibt nichts, was man nicht schaffen kann, man muss sich einfach nur herantrauen! Ich finde, dass gerade junge Frauen sich im technischen Bereich mehr zutrauen sollten. Das macht richtig Spaß und eröffnet viele Möglichkeiten.

Das Studium an der Saar-Uni zeichnet sich aus durch: Den guten Zusammenhalt zwischen den Studierenden. Deshalb muss man sich zum Beispiel nie alleine auf eine schwierige Klausur vorbereiten.