1. Saarland
  2. Hochschule

„Die Uni ist wie eine Großfamilie“

„Die Uni ist wie eine Großfamilie“

In unserem neuen Campus-Porträt präsentieren wir künftig in Interview-Form Studenten und Professoren von saarländischen Hochschulen. Diese Kurzvorstellungen sollen zum Beispiel den beruflichen Werdegang eines Wissenschaftlers nachzeichnen oder erläutern, welche Überlegungen die Studenten bei der Entscheidung für ihr jeweiliges Studienfach geleitet haben. Den Anfang macht heute Anna Rissel. Die 27-Jährige studiert Literaturwissenschaft (Master of Arts, 3. Semester) an der Universität des Saarlandes.

Im Mittelpunkt meines Fachs steht: Die Frage, was Literatur in unserer Gesellschaft über die Jahrhunderte hinweg und bis heute leisten kann.

Darum habe ich mich für dieses Studium entschieden: Aufgrund meines Berufsziels.

Die wichtigste Erkenntnis meines bisherigen Studiums ist: Es geht weniger um Aneignung von Wissen, als um die Bildung der Persönlichkeit. Es geht darum wer man wird und nicht was!

Das möchte ich später beruflich machen: Verlagsarbeit, entweder Marketing oder Lektorat.

Das Studium an der Saar-Uni zeichnet sich aus durch:

Ein tolles Klima, egal ob unter Studenten oder Mitarbeitern der Universität. Es herrscht ein persönlicher und herzlicher Umgangston und man kennt sich. Die Uni ist wie eine Großfamilie.