1. Saarland
  2. Hochschule

Die letzten Bewohner des Wohnheims D müssen umsiedeln

Die letzten Bewohner des Wohnheims D müssen umsiedeln

Saarbrücken. Leere Flure im Studentenwohnheim D auf dem Saarbrücker Uni-Campus: Nachdem das Studentenwerk Ende Januar beschlossen hatte, das Wohnheim wegen brandschutztechnischer Mängel zu schließen (wir berichteten), sind fast alle 260 Bewohner in andere Wohnheime oder Wohnungen gezogen

Saarbrücken. Leere Flure im Studentenwohnheim D auf dem Saarbrücker Uni-Campus: Nachdem das Studentenwerk Ende Januar beschlossen hatte, das Wohnheim wegen brandschutztechnischer Mängel zu schließen (wir berichteten), sind fast alle 260 Bewohner in andere Wohnheime oder Wohnungen gezogen. Das Studentenwerk plante, alle Bewohner bis voraussichtlich Ende März anderweitig unterzubringen, in der Zwischenzeit sorgt eine Brandwache für die Sicherheit der Studenten.Da das Studentenwerk bis zum 1. April mit nur noch rund 50 Studenten im Wohnheim rechnet, wurde jetzt beschlossen, den Westbau spätestens zum 15. April aus Kostengründen zu schließen. Für die Studenten, die noch dort wohnen, heißt das umziehen, und zwar nur ein paar Meter weiter in den Ostbau. Wann das Wohnheim komplett geräumt sein wird, ist laut Anne-Marie Oswald vom Studentenwerk noch unklar. "Dann, wenn wir auch für den letzten eine Wohnung gefunden haben", sagt sie.aba