1. Saarland
  2. Hochschule

Biologie: Die geheimnisvolle Welt der Pilze

Biologie : Die geheimnisvolle Welt der Pilze

(np) Mit bis zu 3,8 Millionen Arten bilden die Pilze das zweitgrößte Organismenreich nach den Tieren. Sie übertreffen die Vielfalt der Pflanzen um das Sechs- bis Zehnfache berichtet die Freie Universität Berlin. Forscher der Berliner Uni und des Londoner Royal Botanic Gardens fanden bei der Auswertung neuer DNA-Forschungsdaten heraus, dass weltweit fast 20-mal mehr Pilzarten existieren als bisher angenommen.

In der Vergangenheit habe es zur Anzahl der Pilzarten nur großes Rätselraten gegeben. Beschrieben seien erst 120 000 Pilzarten. Die Pilze seien damit die Organismen, über die am wenigsten bekannt ist. Bei den Pflanzen seien immerhin 80 Prozent von geschätzt 390 000 Arten katalogisiert, bei den Tieren ein Fünftel von geschätzten sieben Millionen.

Wenn die Wissenschaft im heutigen Tempo bei der Erfassung der Pilzarten fortfährt, würde es mindestens 1500 Jahre dauern, um alle noch unbekannten Pilzarten zu beschreiben, haben die Berliner Forscher errechnet.