1. Saarland
  2. Hochschule

Deutschlandstipendium geht am häufigsten an Ingenieure

Deutschlandstipendium geht am häufigsten an Ingenieure

Das Deutschland-Stipendium erhalten am häufigsten Studenten aus dem Fachbereich Ingenieurwissenschaften. Das geht aus dem Jahrbuch des Statistischen Bundesamts hervor. Von den 19 740 vergebenen Stipendien im Jahr 2013 gingen 5734 an Ingenieurwissenschaftler . Zwar gab es im Wintersemester 2013/2014 in der Fächergruppe Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften bundesweit die meisten Studenten, auf sie entfielen im vergangenen Jahr allerdings nur 5090 Stipendien . Auf Platz drei folgt die Fächergruppe Mathematik und Naturwissenschaften (4131).

Selten wurden Sportstudenten (90) und angehende Veterinärmediziner (65) gefördert. Vor ihnen lagen noch Agrar-, Forst- und Ernährungswissenschaften mit insgesamt 423 Förderungen.

Das Deutschland-Stipendium gibt es seit dem Sommersemester 2011. Stipendiaten werden mit 300 Euro pro Monat unterstützt. Die Kosten teilen sich der Bund und private Geldgeber. Die Förderung ist nicht nur auf Studenten beschränkt, die gute Noten vorweisen können. Wer sich beispielsweise in Vereinen oder sozialen Einrichtungen engagiert, kann sich ebenfalls bewerben. Mehr Informationen gibt es im Internet.

deutschlandstipendium.de