1. Saarland
  2. Hochschule

Deutsche Studenten haben zu wenig Zeit für Studium und Co.

Deutsche Studenten haben zu wenig Zeit für Studium und Co.

Alles in allem haben die meisten Studenten an ihren Studienbedingungen wenig zu meckern. 61 Prozent sind unter dem Strich zufrieden. Das zeigt eine repräsentative Online-Befragung des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) unter 49 430 Studenten an 80 Hochschulen in Deutschland.

Im Detail hakt es jedoch an einigen Stellen.

So haben 36 Prozent Schwierigkeiten, den Unterrichtsstoff im Semester zu bewältigen. Besonders der Stundenplan scheint vielen Studenten Probleme zu bereiten. 36 Prozent klagen über zu wenig Flexibilität in der Studiengestaltung. 66 Prozent haben Schwierigkeiten, einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren, ohne dass sich ihr Studium verlängert. Außerdem müssen 34 Prozent , nebenbei noch arbeiten, um sich den Hochschulbesuch zu finanzieren. Auch volle Hörsäle und Veranstaltungen werden bemängelt. 23 Prozent beklagen sich über zu kleine Räume, während sich 47 Prozent durch die begrenzten Plätze in Vorlesungen und Seminaren im Studium ausgebremst fühlen.

Den Dozenten stellen die Studenten gute Noten aus. So sagen 81 Prozent, dass sie gut auf Prüfungen vorbereitet sind. 63 Prozent sind außerdem der Meinung, dass es den Lehrenden gelingt, den Lehrstoff während der Vorlesung gut zu vermitteln. Anders sieht es beim Thema Motivation aus. Nur 30 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass ihre Dozenten und Professoren sie für ihre Themen begeistern können.