Beim Deutschlandstipendium liegt das Saarland vorn

Beim Deutschlandstipendium liegt das Saarland vorn

(dpa) Das Saarland hat bundesweit den größten Anteil Studenten mit einem Deutschlandstipendium. Nach Angabe des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden erhielten 509 Studenten, das entspricht einer Quote von 1,6 Prozent aller Studenten, im Wintersemester 2016/2017 eine solche Förderung. Bundesweit liege die Quote konstant bei 0,9 Prozent. Vorgesehen ist eigentlich eine jährliche Erhöhung der Quote, das Gesetz sieht maximal einen Anteil von acht Prozent vor. Bundesweit bekamen zuletzt 25 500 junge Akademiker ein Deutschlandstipendium.

Deutschlandstipendien werden seit dem Sommersemester 2011 an Studenten vergeben, die sich neben herausragenden Leistungen auch ehrenamtlich engagieren. Sie erhalten monatlich 300 Euro, die je zur Hälfte vom Bund und von privaten Förderern getragen werden. Die Universitäten werben diesen Zuschuss von Unternehmen oder auch Privatpersonen ein.