1. Saarland

Hobbybastler und Schreinermeister

Hobbybastler und Schreinermeister

Die 16. Hobbykünstler-Ausstellung in der Illipse hat die Illinger Kolpingfamilie am Wochenende veranstaltet. Annähernd 1000 Besucher schauten sich die Arbeiten an. Der Eintrittserlös ist für einen guten Zweck bestimmt.

Die Illinger Kolpingfamilie hatte am Wochenende zur 16. Hobbykünstlerausstellung in die Illipse eingeladen. Der Vorsitzende Horst Schiwack freute sich über annähernd 1000 Besucher. An Qualität und Vielfalt ließen die Aussteller kaum Wünsche offen. Das Angebot reichte von Accessoires, Malereien, Strickwaren, Häkelarbeiten, Gebrauchsartikel aus Stoff, Laubsägearbeiten bis hin zu Schmuck, Keramik, Edelsteine, Kerzen, Karten, Intarsienarbeiten, Schals und Wolldecken. Ein "sehr hohes Niveau" wurde den Ausstellern von den Besuchern immer wieder bescheinigt. Leo Kuhn aus Illingen war zum wiederholten Mal bei der Hobbyausstellung mit seinen Intarsien vertreten. Immer wieder beschrieb er den interessierten Besuchern die Herstellung seiner Einlegearbeiten. Als Holzarten verwendet er Kirsch, Apfel, Esche, Ahorn und viele andere mehr. "Der Aufbau eines Werkstückes ist zweischalig. Das Holz wird über einer Form verleimt, die späteren Einlegearbeit eingezeichnet und im nächsten Schritt das Intarsienmosaik verklebt. Mit einem Spezialschleifbrett erhält jedes Stück seinen letzten Schliff", erklärte der pensionierte Schreinermeister fachmännisch. Gisbert Zimmer ist ein passionierter Hobbybastler. Einrichtungsgegenstände für Puppenstuben, Vogelkästen und Laubsägearbeiten gehörten in Illingen zu seinem Repertoire. Ferdi Eisenbeis war mit handgemachten Geschenken und Präsenten vertreten. Seine Stücke standen im Bezug zur Winterzeit und dem bevorstehenden Advent. Viel Beachtung fand auch die In- und Outdoorkeramik von Maria Spaniol. Aus dem Naturwerkstoff Ton hatte die Künstlerin tolle Unikate geschaffen. Aus Wiebelskirchen war Silvia Schneider mit Alu-Ringe-Schmuck, Ketten und Edelsteinen angereist. Die Kolpingjugend bot Mal- und Bastelarbeiten an und betrieb einen kleinen Flohmarkt. Stoff statt Plastik hat sich die Saarbrückerin Erika Schu als Thema für ihr Hobby gewählt. Tolle Acrylbilder bot die Einheimische Ursula Feiß an. Zum ersten Mal nahm Martha Wehrum an der Illinger Hobbyausstellung mit ihrer Keramik teil. Von dem, was Illingen bietet, war sie überrascht. Das Ambiente der Illipse hatte es der Landeshauptstädterin besonders angetan. Adventskränze zählten zu den beliebten Werkstücken, die einen neuen Besitzer fanden und sicherlich bald schon mit brennenden Kerzen auf die besinnliche Zeit einstimmen. Den Erlös aus den Eintrittsgeldern stellt die Kolpingfamilie der Jugendseelsorge in Südwestindien zur Verfügung.