HNK-Trio spielt beim Akkordeon-Konzert der Musikschule

HNK-Trio spielt beim Akkordeon-Konzert der Musikschule

Homburg. Zu einem besonderen Konzerterlebnis lädt die Musikschule Homburg für diesen Samstag, 23. Februar, 19 Uhr, ins Siebenpfeifferhaus, Kirchenstraße 8 in Homburg, ein.Verschiedene Rhythmen wie Tango, Samba, Bossa Nova musiziert das Akkordeonorchester Homburg/Hüttigweiler, das Akkordeonensemble sowie junge Akkordeonschüler der Musikschule unter der Leitung von Christine Scheid-Künzer

Homburg. Zu einem besonderen Konzerterlebnis lädt die Musikschule Homburg für diesen Samstag, 23. Februar, 19 Uhr, ins Siebenpfeifferhaus, Kirchenstraße 8 in Homburg, ein.Verschiedene Rhythmen wie Tango, Samba, Bossa Nova musiziert das Akkordeonorchester Homburg/Hüttigweiler, das Akkordeonensemble sowie junge Akkordeonschüler der Musikschule unter der Leitung von Christine Scheid-Künzer. Ein Höhepunkt des Konzertes ist der Auftritt des HNK-Trios. Das HNK-Trio sind Felix Hauptmann (Piano), Conrad Noll (Kontrabass) und Fabian Künzer (Schlagzeug). Die jungen Musiker haben sich im Sommer 2009 kennengelernt und sich als festes Trio formiert. Der Schwerpunkt ihres Programms liegt auf den Eigenkompositionen und modernen Interpretationen von Standards. 2011 erhielt das Trio den Studienpreis des Deutschlandfunks im Rahmen der Bundesbegegnung Jugend Jazzt! in Dortmund sowie im September 2012 den ersten Platz beim "European Jazz Award" in Kaiserslautern. Zurzeit studieren die drei Musiker an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung