1. Saarland

Historisches Museum Saar erhält 360 000 Euro vom Bund

Digital-Projekt „VIKUMI“ : 360 000 Euro für Historisches Museum Saar

Das Projekt „Vimuki“ (Virtuelles Museum für Kinder und Jugendliche) des Historischen Museums Saar wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien mit bis zu 360 000 Euro gefördert.

„Vimuki“ ist laut Historischem Museum ein Teil- des Verbundprojekts „museum4punkt0“ und widmet sich der Frage, wie digitalisierte Ausstellungsbereiche und Lerninhalte über buchbare Videokonferenzen für Schulen und andere Bildungseinrichtungen zugänglich gemacht werden können.

Das Historische Museum Saar plant die Entwicklung einer Geschichtsreihe zu den deutsch-französischen Beziehungen. Fünf Themenbereiche (Mittelalter, Deutsch-Französischer Krieg und Industrialisierung einer Grenzregion, Erster Weltkrieg, 1920er Jahre und Zweiter Weltkrieg) sollen einen überregionalen Bezug zur Geschichte des Saarlandes vermitteln.

„Mittels einer Buchungsplattform können Schulen direkten Kontakt zu dem Museum aufnehmen und aus dem Onlineangebot auswählen, welche Museumsinhalte sie digital erfahren wollen. Wir wollen hier im Saarland Impulse für die digitale Kulturvermittlung in Deutschland setzen“, erklärte Museumsdirektor Simon Matzerath. (Bericht folgt)