Hirzweiler Wehrleute feierten 100. Geburtstag

Hirzweiler Wehrleute feierten 100. Geburtstag

Hirzweiler. Mit einem fesselnden Intro auf der Großleinwand starteten die Hirzweiler Wehrleute den Festabend anlässlich der beiden Jubiläen der Wehr. 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr und 40 Jahre Jugendfeuerwehr wurden in der Dorfwaldhalle gewürdigt

Hirzweiler. Mit einem fesselnden Intro auf der Großleinwand starteten die Hirzweiler Wehrleute den Festabend anlässlich der beiden Jubiläen der Wehr. 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr und 40 Jahre Jugendfeuerwehr wurden in der Dorfwaldhalle gewürdigt. Neben zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Feuerwehr begrüßten Löschbezirksführer Holger Keller und seine charmante Co-Moderatorin Nadine Schmitt auch Gäste aus Walschbronn in Frankreich und Duddeldorf in der Eifel. Mit beiden Orten verbindet die Wehr eine langjährige Partnerschaft.In seiner Laudatio würdigte der Schirmherr, Bürgermeister Armin König, das hohe Engagement der Wehrleute in seiner Gemeinde. Er bescheinigt dem Löschbezirk Hirzweiler eine hohe soziale Kompetenz und die Fähigkeit zur Anpassung an die gestiegenen Anforderungen an eine moderne Wehr. "Die Wehr Hirzweiler spielt eine wichtige Geige im Konzert der Feuerwehren in der Gemeinde Illingen", so der Chef der Wehr. Gemünzt ist dies auf die Verantwortung im Bereich des Atemschutzes, die der Löschbezirk seit Jahrzehnten trägt.

Ein solcher Festabend ist immer auch eine gute Gelegenheit Ehrungen vorzunehmen. Neben den Regelbeförderungen wurden auch einige Wehrleute für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Aus den Händen von Bürgermeister König erhielten Norbert Schäfer, Bernd Huwer und Christof Tröster je eine Ehrenurkunde und eine Uhr als Geschenk für ihre 40-jährige Mitgliedschaft in der Wehr. Befördert wurden Lukas Spang zum Feuerwehrmann und Joachim Meiser zum Hauptlöschmeister.

Als einen Höhepunkt des Festabends kann man die Ehrung von Hauptbrandmeister Gerhard Reis (80) bezeichnen, der seit 62 Jahren der Wehr angehört. Auf seine Initiative erhielt die Wehr Hirzweiler in den frühen sechziger Jahren die ersten beiden Löschfahrzeuge. Er war Wehrführer der Gemeinde Illingen bis 1979 und trieb den Ausbau im Bereich Atemschutz stets voran. Horst Malter, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Neunkirchen, würdigte Gerhard Reis als einen vorbildlichen Wehrkameraden. Er erhielt die Feuerwehr-Ehrenmedaille in Gold des Deutschen Feuerwehr-Verbandes.

Zahlreiche Ortsvereine und Feuerwehren gratulierten der Wehr und überreichten auch nützliche Geschenke. Besonderen Applaus erntete eine Abordnung der Jugendfeuerwehren aus Illingen und Merchweiler, als sie mit 80 Kindern die Bühne stürmten, um der Jugendwehr Hirzweiler zu gratulieren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung