1. Saarland

Hineinschnuppern in die Vielfalt der Kunst

Hineinschnuppern in die Vielfalt der Kunst

Völklingen. Im Garten des bunt bemalten Eckhauses der "Kassiopeia - Schule der Phantasie" entführen acht Schafe in eine Tierwelt, die vielen Kindern heute nicht mehr vertraut ist. Spüren, hinsehen und hinhören, feststellen, wie Wolle sich anfühlt, wie die Tiere reagieren und auf was

Völklingen. Im Garten des bunt bemalten Eckhauses der "Kassiopeia - Schule der Phantasie" entführen acht Schafe in eine Tierwelt, die vielen Kindern heute nicht mehr vertraut ist. Spüren, hinsehen und hinhören, feststellen, wie Wolle sich anfühlt, wie die Tiere reagieren und auf was. Das ist ein Teil der Sinnesschulung, die sich der 1993 gegründete gemeinnützige Verein für musisch-kulturelle Erziehung als eines seiner pädagogischen Ziele auf die Fahnen geschrieben hat. Demgemäß soll hier eine künstlerische Grundbildung in möglichst vielen Bereichen vermittelt werden. Es gibt Angebote in Bildender Kunst, Tanz, Theater, Musik, Kochen, Literatur, Architektur, Textil- und Medienkunst - ein Riesenspektrum, das sich seit Jahren großer Beliebtheit erfreut."Von Montag bis Donnerstag kommen zu uns täglich 40 bis 60 Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 20 Jahren" freut sich Anne Herzhauser, die erste Vorsitzende des Vereins, der 170 Mitglieder zählt. In festen Altersgruppen widmen sie sich der Malerei, der Zeichnung, der Bildhauerei und verschiedenen Drucktechniken - unter anderem auch der Radierung und dem Siebdruck. Da das dreistöckige Haus vom Keller bis zum Dachgeschoss genutzt wird, bietet es ausreichend Platz für lichtdurchflutete Arbeitsräume, für einen im Ägyptendesign gestalteten Ruheraum, einen kuscheligen Leseraum, eine Bibliothek und eine Küche. Zudem gibt es mehrere Lager- und Werkstatträume, in denen sich unter anderem ein Brennofen für Ton und Email und eine Holzwerkstatt befinden.

Vieles ist hier möglich. Im Rahmen von Workshops kann getrommelt, Papier geschöpft oder die eigene Kleidung in der Textilwerkstatt entworfen, zugeschnitten und genäht werden. Auch Schmieden steht auf dem Programm.

Alles findet unter kompetenter fachlicher Anleitung statt, denn im Kassiopeia-Team arbeiten insgesamt sieben Hochschul- oder Fachhochschulabsolventin in ihrem erlernten Bereich. "Dank der Unterstützung der Stadt Völklingen, des Landes und unterschiedlicher Sponsoren ist uns ein solch breit gefächertes Angebot möglich", betont Herzhauser und verweist stolz auch auf das eigene Fotolabor und auf die professionell ausgestattete Medienwerkstatt, in der Medienkompetenzen vermittelt und eigene, vielfach preisgekrönte Trickfilme produziert werden.

Vieles läuft im Rahmen von Kursen und Workshops im eigenen Haus, aber auch in Grundschulen, in denen in Kooperation mit der Stadt zweimal jährlich verschiedene Projekte stattfinden. "An unseren 'Phantastischen Begegnungen' haben allein im letzten Jahr 2000 Grundschüler aus Völklingen und den zugehörigen Stadtteilen teilgenommen", so Herzhauser, die sich sicher ist, dass die Kassiopeia-Schule der Phantasie die größte Kinder- und Jugendkunstschule im Land ist.

"Kassiopeia- Schule der Phantasie", Völklingen-Wehrden, Pfarrwiese 1, Telefon (0 68 98) 2 62 06, E-Mail kassiopeia-ev@t-online.de