1. Saarland

Hilferuf aus Bassila

Hilferuf aus Bassila

Sulzbach. Einen Hilferuf in Form einer E-Mail an die Erweiterte Realschule (ERS) in Sulzbach hat der Bürgermeister von Bassila, Amidou Atta, gesandt. Er fragt an, ob der ERS derzeit noch Spendengelder für den Bau der zweiten Schule in der westafrikanischen Stadt zur Verfügung stehen

Sulzbach. Einen Hilferuf in Form einer E-Mail an die Erweiterte Realschule (ERS) in Sulzbach hat der Bürgermeister von Bassila, Amidou Atta, gesandt. Er fragt an, ob der ERS derzeit noch Spendengelder für den Bau der zweiten Schule in der westafrikanischen Stadt zur Verfügung stehen. Insgesamt werden dafür an Spenden etwa 20 000 Euro benötigt, wobei sich die Stadt Bassila nach ihren finanziellen Möglichkeiten auch an den Baukosten beteiligt. Die bereits im Februar überwiesenen 12 000 Euro sind bereits aufgebraucht. Mit dem Bau hatte Atta früher begonnen als ursprünglich geplant, da der Stadtteil, in der die Schule gebaut wird, hinter einem Fluss ohne Brücken liegt und die Trockenzeit, in der der Fluss kein Wasser führt, genutzt werden soll, um Kosten zu sparen.

Jetzt fehlt der Rest Geld, und die Baumaßnahmen müssen schon bald eingestellt werden. "Es ist schade, dass uns in den letzten Monaten nur wenige Spenden erreicht haben", so ERS-Konrektor Peter Thiel. "Auch hier macht sich die Finanzkrise wohl bemerkbar." Peter Thiel, der auch Vorsitzender des erst kürzlich gegründeten Vereins "Sulzbach hilft Benin" ist, denkt wie das gesamte Benin-Team der Schule trotzdem nicht daran aufzugeben. Er bittet die Sulzbacher Bürger und auch die Betriebe um Unterstützung.

"Fünf Euro sind ein Backstein für die Schule. Und Schulen sind für die Kinder in Benin die beste Entwicklungshilfe. Nur durch Bildung werden Möglichkeiten geschaffen, dass sich die Menschen aus ihrem derzeit noch fast erbärmlichen Lebensstandard selbst heraushelfen, also Hilfe zur Selbsthilfe", so Hanna Bruch, Schulsprecherin und Mitglied des Benin-Teams der ERS Sulzbach. red

Spendenkonto: Sulzbach hilft Benin, Volksbank Dudweiler, Kto.-Nr. 805 230 000 3, Blz. 590 920 00; Stichwort: Schulen für Bassila. Spendenquittungen werden ausgestellt.

"Fünf Euro sind ein Backstein für die Schule. Und Schulen sind für die Kinder in Benin die beste Entwicklungshilfe."

Schulsprecherin Hanna Bruch

Hintergrund

In Bassila werden durchschnittlich 80 Schüler in einer einzigen Klasse unterrichtet. Die erste von der ERS finanzierte Schule wurde im Beisein einer Sulzbacher Delegation im vergangenen Dezember eingeweiht.

Auch bei der zweiten Schule sollen Finanzierung und Fertigstellung der Baumaßnahme durch eine Delegation aus Sulzbach, die im Spätherbst nach Benin fliegen wird, überwacht werden. Die Delegationsmitglieder reisen, wie in den letzten Jahren auch, auf eigene Kosten. red