1. Saarland

Hilfe bei Suche nach Ausbildungsplatz

Hilfe bei Suche nach Ausbildungsplatz

Neunkirchen. Manche Sachen erledigt man am besten mit einer guten Freundin. Deshalb kamen auch Nadja Haar und Nastja Seiz gemeinsam zur Ausbildungsplatz-Börse im Haus der Arbeitsagentur Neunkirchen. Nadja (19) aus Ottweiler und Nastja (21) aus Heinitz besuchen die Fachoberschule Wirtschaft und werden in diesem Jahr fertig. Und was dann? Eine Ausbildung anfangen

Neunkirchen. Manche Sachen erledigt man am besten mit einer guten Freundin. Deshalb kamen auch Nadja Haar und Nastja Seiz gemeinsam zur Ausbildungsplatz-Börse im Haus der Arbeitsagentur Neunkirchen. Nadja (19) aus Ottweiler und Nastja (21) aus Heinitz besuchen die Fachoberschule Wirtschaft und werden in diesem Jahr fertig. Und was dann? Eine Ausbildung anfangen. Und das heißt jetzt schon Lehrstelle suchen. "Meine Klassenlehrerin hat mich auf diese Veranstaltung aufmerksam gemacht", erzählt Nadja Haar. "Ich suche einen Ausbildungsplatz als Bürokauffrau oder auch im Groß- und Einzelhandel." Auch Nastja sucht eine Lehrstelle im Büro. Ihr Fazit nach dem Beratungsgespräch: "Ich habe viel erfahren, auch neue Berufe kennengelernt." Ihr Beratungsgespräch noch vor sich haben die Freundinnen Laura Lismann (17) aus Schiffweiler und Isabelle Krieger (18) aus Überroth. Sie besuchen die Fachoberschule Design, planen beruflich aber in eine andere Richtung: "Interessant wäre ein Ausbildungsplatz im Bereich Fitness-Management, Ernährung oder Gesundheit." Wie ihre Qualifikation zum Berufswunsch passt, wird später im Beratungsgespräch ausgelotet werden. 49 junge Frauen und Männer machten am Donnerstag bei der Ausbildungsplatz-Börse von diesen Gesprächsangeboten Gebrauch. "Von Hauptschüler bis Fachoberschüler - jede Schulform war vertreten", bilanzierte Berufsberaterin Vera Ackermann. "Wir hatten bisher eine auffällig geringe Nachfrage nach betrieblichen Ausbildungsplätzen und haben uns deshalb entschlossen, diese Börse nicht erst im Sommer, sondern jetzt schon anzubieten", erklärte Joachim Gölzer, Teamleiter Berufsberatung bei der Neunkircher Arbeitsagentur. "Je später die Jugendlichen sich um eine Lehrstelle bemühen, desto kritischer wird es." Dabei sieht Gölzer derzeit gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz - auf alle Berufe bezogen (wir berichteten): "Wir verzeichnen einen deutlichen Zuwachs an Ausbildungsplätzen." Aktuell sind im Bereich der Neunkircher Agentur noch 700 Ausbildungsplätze unbesetzt. Besonders viele Chance bieten sich, so Gölzer, im Metall- und Elektrobereich. Eng ist es - wegen der stets großen Nachfrage - bei Lehrstellen im Büro. Köche sind gesucht, zählt Gölzer weiter auf. Ebenso Personal für den Verkauf. Aber auch Dreher oder Fräser sind umworben.Nadja Haar und Nastja Heinitz jedenfalls sind jetzt bei der Arbeitsagentur mit ihren Wünschen und ihrer Kenntnissen gemeldet und werden bei passendem Profil eines Ausbildungsplatzes informiert. Die ersten Vermittlungsangebote, sagen die beiden nach ihrem Börsen-Gang, sollen sie in den nächsten Tagen mit der Post bekommen.