1. Saarland

Hier wird Zusammenarbeit großgeschrieben

Hier wird Zusammenarbeit großgeschrieben

Neuweiler. "Großes Werk gedeiht nur durch Einigkeit", so heißt eine Zeile im Turnerlied. Getreu diesem Motto arbeiten die drei Turnvereine der Stadt - Altenwald-Schnappach, Sulzbach und Neuweiler - schon seit Jahren intensiv zusammen. Unter anderem laden sie seit 2001 jährlich abwechselnd zum Seniorentreff ein. Jetzt traf sich die Turnerfamilie im Freizeitheim in Neuweiler

Neuweiler. "Großes Werk gedeiht nur durch Einigkeit", so heißt eine Zeile im Turnerlied. Getreu diesem Motto arbeiten die drei Turnvereine der Stadt - Altenwald-Schnappach, Sulzbach und Neuweiler - schon seit Jahren intensiv zusammen. Unter anderem laden sie seit 2001 jährlich abwechselnd zum Seniorentreff ein. Jetzt traf sich die Turnerfamilie im Freizeitheim in Neuweiler.Berno Ditzler, der Vorsitzender des gastgebenden Vereins, freute sich mit seinen Kollegen Lothar Sommer (Sulzbach) und Gerd Jahr (Altenwald-Schnappach), dass trotz widriger Witterung so viele Gäste gekommen waren. "Das zeigt, dass unsere große Turnerfamilie intakt ist", so Ditzler. Der Vorsitzende erinnerte daran, dass der Ort Neuweiler in diesem Jahr sein 300-jähriges Bestehen feiert. Nach Angaben von Ditzler veranstaltet der TV Neuweiler im Rahmen der 300-Jahr-Feier am Sonntag, 15. September, die Wanderung des Turngaus Saarbrücken. Sie findet ihren Abschluss auf dem zweiten historischen Salinenfest der Stadt am Salzbrunnen-Ensemble.

Neben vielen Seniorinnen und Senioren waren unter anderem Bürgermeister Michael Adam, sein Vorgänger Hans-Werner Zimmer und auch die Gau-Vorsitzende Ingrid Keilbach gekommen. "Die Turnvereine erfüllen mit ihren zahlreichen sportlichen Angeboten eine wichtige soziale Aufgabe", betonte Adam.

Er verwies darauf, dass die Stadt versuche, für die Vereine die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen. So würden in diesem Jahr 500 000 Euro ins Sportzentrum Sulzbach und eine Million Euro ins Hallenbad investiert. Zusammenarbeit werde in der heutigen Zeit immer wichtiger und sei der richtige Schritt in die Zukunft, betonte indessen die Gau-Vorsitzende Ingrid Keilbach. Dadurch könnten beispielsweise Angebote für den Nachwuchs besser abgestimmt werden.

Die Stimmung im Freizeitheim war prima. Die Gäste freuten sich über die leckeren Kuchen, die die Neuweiler Turnerfrauen gebacken hatten und über das abwechslungsreiche Programm. Manfred Neuer, Elferratschef der Karnevalsabteilung die Pänz im TV, erwies sich als charmanter Moderator. Die Crazy-Girls und die Gruppe "Potpourri" begeisterten die Besucher mit fröhlichen Tänzen.

Die Starlight-Divas Nana Roos (Stefan Mostberger) und Michelle de la Rose (Sascha Ritz-Stock) gaben einen Einblick in die Welt der Travestie. Für gute Laune sorgten auch die Pänz-Sänger. Diese stimmten dann auch zum Abschluss der Veranstaltung zusammen mit allen Gästen das Turnerlied an. red

"Die Turnvereine erfüllen mit ihren zahlreichen sportlichen Angeboten eine wichtige soziale Aufgabe."

Michael Adam