Hier verschwindet ein NadelöhrAchtung, Bus-Nutzer: Neue Zeiten, neue Strecken

Rilchingen-Hanweiler. Ab dem morgigen Donnerstag ist die Durchfahrt unter der Eisenbahnbrücke in der Saargemünder Straße in Rilchingen-Hanweiler gesperrt. Das teilte gestern der Baustellenleiter mit

Rilchingen-Hanweiler. Ab dem morgigen Donnerstag ist die Durchfahrt unter der Eisenbahnbrücke in der Saargemünder Straße in Rilchingen-Hanweiler gesperrt. Das teilte gestern der Baustellenleiter mit. Grund für die Sperrung ist eines der aufwendigsten Verkehrsprojekte in der Gemeinde Kleinblittersdorf: die seit langem geforderte Erneuerung der Preußischen Brücke und die damit verbundene Verbreiterung der einspurigen Durchfahrt. Um das Nadelöhr zu beseitigen, steht in etwa drei Wochen einer der wichtigsten Bauabschnitte an. Dann soll in nur einer Nacht eine Hilfsbrücke eingesetzt werden, um den Zug- und Saarbahnverkehr während der Bauarbeiten zu gewährleisten. Diese sollen mehr als ein Jahr dauern. Am Ende bekommt Rilchingen-Hanweiler eine neue Preußische Brücke mit zwei Fahrbahnspuren darunter, statt wie bisher einer. Auch die Ampeln kommen weg. Bis zu zehn Arbeiter bereiten derzeit in Tag- und Nachtschichten das Einsetzen der Hilfsbrücke vor. Erst wenn diese Hilfskonstruktion steht, kann die eigentliche Erneuerung der Brücke beginnen. Diese kostet etwa 1,3 Millionen Euro. Mehr als die Hälfte der Summe bezahlt die Deutsche-Bahn-Netz AG. Auf die Gemeinde Kleinblittersdorf kommt nach Abzug weiterer Zuschüsse eine Belastung von etwa 60 000 Euro zu. Bereits vor etwa 20 Jahren diskutierte der Gemeinderat von Kleinblittersdorf über eine Erneuerung der Brücke. "Damals scheiterte das Projekt an den immensen Kosten, und wir konnten nur Ampeln finanzieren. Heute können wir im Zuge der Brückenarbeiten auch die Fahrbahn darunter sehr günstig erneuern", sagt Ortsvorsteher Reiner Braun über das größte Bauprojekt Rilchingen-Hanweilers in diesem Jahr. Die Bürger im Grenzort haben aber auch Bedenken. Wegen der künftig zweispurigen Brückendurchfahrt und der entfallenden Ampeln könne weitaus schneller durch die Saargemünder Straße gefahren werden, geben Kritiker zu bedenken. Der Ortsvorsteher sieht da keinen Grund zur Sorge. "Auf die eine Seite der Brücke kommt gleich eine scharfe Kurve und auf die andere Seite eine Aufpflasterung. Beides senkt die Fahrgeschwindigkeiten. Außerdem kommen unter die Brücke Bürgersteige, was die Verkehrssicherheit steigert", sagt Reiner Braun. Rilchingen-Hanweiler. Weil die Bahnunterführung Rilchingen-Hanweiler gesperrt und dann aufwendig umgebaut wird, ändert sich bereits ab dem heutigen Mittwoch der Busfahrplan. Betroffen ist vor allem die Linie 147 der Saar-Pfalz-Bus GmbH. Wie das Verkehrsunternehmen mitteilt, können die Bushaltestellen "Rilchingen-Hanweiler Unterführung" und "Rilchingen-Hanweiler Bahnhof" ab heute nicht mehr angesteuert werden. Als Ersatz dient die Haltestelle "Rilchingen-Hanweiler Bliesstraße". Um Anschlüsse an die Saarbahn sicherzustellen, fährt der Bus, der sonst um 6.51 Uhr in Kleinblittersdorf startet, bereits um 6.48 Uhr ab. Der Bus, der sonst um 7.21 Uhr startet, macht sich bereits um 7.18 Uhr ab dem Kleinblittersdorfer Bahnhof auf den Weg. Entsprechendes gilt in der Gegenrichtung: Die sonst für 7.01 Uhr geplante Abfahrt an der Haltestelle "Rilchingen-Hanweiler Bliesstraße" ist für 6.58 Uhr vorgesehen, und statt um 7.31 Uhr startet der Bus um 6.28 Uhr. Die reguläre Bushaltestelle "Rilchingen-Hanweiler In der Lach" wird nur noch von Bussen der Linie 552 (Gersheim-Kleinblittersdorf) angesteuert, und zwar an Schultagen. Die Abfahrtszeiten: 13.59 Uhr, 15.02 Uhr und 15.58 Uhr. Eine zusätzliche Haltestelle "Rilchingen-Hanweiler In der Lach/Heinz-Kettler-Straße" wird an der Einmündung In der Lach/Heinz-Kettler-Straße eingerichtet. Busse der Linie 147 fahren zu folgenden Zeiten in Richtung Kleinblittersdorf: 6.19 Uhr, 7.01 Uhr (in Sitterswald Anschluss nach Gersheim), 7.31 Uhr, 11.49 Uhr und 12.49 Uhr. Ankünfte aus Richtung Kleinblittersdorf sind um 7.01 Uhr, 7.31 Uhr, 11.49 Uhr, 12.49 Uhr, 14.34 Uhr, und 15.19 Uhr vorgesehen. Das Anruf-Sammeltaxi bedient die zusätzlich eingerichtete Haltestelle "Rilchingen-Hanweiler In der Lach/Heinz-Kettler-Straße" mit allen Fahrten. Zettel an den Haltestellen informieren die Kunden. redWeitere Infos: Telefon (06 81) 41 62 30.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort