Heusweiler: SPD-Fraktion zahlt Sitzungsgelder zurück

Heusweiler: SPD-Fraktion zahlt Sitzungsgelder zurück

Heusweiler. Die SPD-Fraktion im Gemeinderat hatte kürzlich eine Dringlichkeitssitzung bezüglich des Austritts aus dem Entsorgungsverband Saar (EVS) gefordert. Bürgermeister Thomas Redelberger (CDU) und die anderen im Rat vertretenen Parteien warfen der SPD-Fraktion vor, Geld zu verschwenden, da sie keine Dringlichkeit sahen (wir berichteten)

Heusweiler. Die SPD-Fraktion im Gemeinderat hatte kürzlich eine Dringlichkeitssitzung bezüglich des Austritts aus dem Entsorgungsverband Saar (EVS) gefordert. Bürgermeister Thomas Redelberger (CDU) und die anderen im Rat vertretenen Parteien warfen der SPD-Fraktion vor, Geld zu verschwenden, da sie keine Dringlichkeit sahen (wir berichteten). In einer Pressemitteilung betont die SPD, für sie stehe fest, dass dringend Klärungsbedarf in dieser Sache bestand und besteht. Bis zum 31. März müsse die Verwaltung prüfen, ob es eine andere, günstigere Möglichkeit der Müllentsorgung gibt, oder ob man beim EVS bleibt. Vorausgesetzt, der EVS stimmt zu.Gerd Werner, Sprecher der SPD-Fraktion, hatte zu Beginn der Gemeinderatssitzung angekündigt, dass die SPD-Fraktion ihre Sitzungsgelder an die Gemeindeverwaltung zurückzahlen wird. Werner: "Diese Sitzungsgelder wurden an die Gemeindeverwaltung überwiesen, um das Loch in der Haushaltskasse etwas auszubessern. Allerdings stellt sich die Frage, aus welchem Grund innerhalb von einer Woche drei Personal- und Finanzausschusssitzungen stattfinden müssen, hätten es da nicht auch weniger getan?" red

Foto: aki

Mehr von Saarbrücker Zeitung