Hellas Bildstock lädt zum Hallen-Masters-Turnier

Fußball : Hellas Bildstock lädt zu Masters-Turnier

Fußball-Verbandsligist ist erfolgreich in die Hallen-Saison gestartet und erwartet hochkärätige Teams in Friedrichsthal.

Bereits der erste sportliche Höhepunkt 2018 hatte bei den Fußballern des SV Hellas Bildstock den Anstoß gegeben für den letzten wichtigen Termin dieses Jahres: Ab heute, Freitag veranstaltet der Verbandsligist erstmals ein Qualifikationsturnier zum Volksbanken-Masters des Saarländischen Fußballverbandes. „Nach dem Erfolg unserer Mannschaft in der letzten Hallenrunde wurde die Idee geboren, selbst ein Turnier zu veranstalten“, berichtet Bildstocks Spielausschussvorsitzender Walter Thorn. Im Januar qualifizierte sich sein Verein erstmals für das Masters. Danach war die Euphorie groß. Hellas wurde beim Finalturnier in der Saarbrücker Saarlandhalle von über 200 Fans begeistert unterstützt.

An der Premiere des Bildstocker Qualifikations-Turniers nehmen 24 – zum Teil hochkarätige – Mannschaften teil. Dank Teams wie den Saarlandligisten SV Auersmacher, SC Brebach, SF Köllerbach, SV Rohrbach und Spvgg. Quierschied werden beim „Sparkasse-Saarbrücken-Christmas-Cup“ der Hellas in der Helenenhalle Friedrichsthal satte 62 Wertungspunkte vergeben.

Nur bei sechs Veranstaltungen der 45 Turniere umfassenden Qualifikationsserie für das Finale des Hallenmasters werden mehr Punkte verteilt. „Wir haben gehofft, dass wir 16 Teams zusammenbekommen. Dass wir so ein großes und attraktives Teilnehmerfeld haben, damit hätten wir nicht gerechnet“, freut sich Thorn.

Die Masters-Qualifikation im Januar dieses Jahres war für Hellas der Beginn von ereignisreichen Monaten. „Es war wohl das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte, wenn es auch ein paar Tiefen gab“, erklärt Thorn. Wenige Monate nach der Masters-Teilnahme sicherte sich Bildstock ungeschlagen die Meisterschaft in der Landesliga Ost und den Aufstieg in die Verbandsliga Nord-Ost. Dort lief es zunächst nicht gut, was zur Folge hatte, dass der langjährige Erfolgstrainer Michel Cimini Mitte Oktober zurücktrat (wir berichteten). Unter Michael Alff gelang zuletzt der Sprung auf den zehnten Tabellenplatz. „Ich bin optimistisch, dass wir die Klasse halten“, sagt Thorn. In der Winterpause werden zwei Neuzugänge den Kader verstärken. Von Saarlandligist Spvgg. Quierschied kommt Innenverteidiger Arpan Singh. Vom Kreisligisten VfB Heusweiler kehrt Marco Furlano zum SV zurück. Dafür gibt es einen Abgang: Nachwuchsspieler Maximilian Simonett schließt sich Bezirksligist SV Schnappach an.

Vor dem eigenen Turnier war Bildstock in diesem Winter übrigens auch schon bei zwei Hallenturnieren erfolgreich: In Merchweiler erreichte die Hellas den zweiten Platz, in Wiebelskirchen gewann die Mannschaft am Sonntag das Turnier der SVGG Hangard. Damit steht das Team in der Qualifikations-Tabelle für das Finalturnier aktuell auf Rang zwei. „Sich wieder zu qualifizieren wird aber noch ein dickes Brett“, sagt Thorn. Aktuell hat Bildstock 40,25 Masters-Punkte gesammelt. Die doppelte Anzahl wird wohl nötig sein, um erneut das Ticket für das Finalturnier zu lösen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung