Heizkosten mit Wintergärten verringern

Heizkosten mit Wintergärten verringern

Merzig. Wintergärten können dazu beitragen, Brennstoff zu sparen. So lautet jedenfalls die Theorie. Das Ziel der Heizenergieersparnis erreicht man allerdings nur, wenn gewisse Konstruktionsregeln berücksichtigt werden, erläutert Reinhard Schneeweiß, Architekt und Energieberater der Verbraucherzentrale des Saarlandes

Merzig. Wintergärten können dazu beitragen, Brennstoff zu sparen. So lautet jedenfalls die Theorie. Das Ziel der Heizenergieersparnis erreicht man allerdings nur, wenn gewisse Konstruktionsregeln berücksichtigt werden, erläutert Reinhard Schneeweiß, Architekt und Energieberater der Verbraucherzentrale des Saarlandes. Ein Wintergarten zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass er thermisch vollkommen vom Haupthaus abgetrennt werden kann und nicht beheizt wird. "In den meisten Fällen handelt es sich aber nicht um einen Wintergarten, sondern um eine Wohnraumerweiterung mit verglasten Wänden", sagt Schneeweiß. Wenn der Wintergarten in der kalten Jahreszeit mitbeheizt werde, spare man keine Energie, denn Glas sei immer noch der wärmetechnisch schlechteste Baustoff. "Über die Glasflächen des Anbaus geht daher relativ viel Energie an die Umwelt verloren.Wird der Wintergarten aber richtig geplant und richtig genutzt, so kann er vor allem in der Übergangszeit und auch an schönen Wintertagen zur Heizkostenverringerung beitragen." Die Sonne heizt nach seiner Darstellung den gläsernen Anbau auf, dadurch herrschen in dem lichtdurchfluteten Innenraum höhere Temperaturen als an der kalten Außenluft. Die Wärmedifferenz vom Wintergarten zum eigentlichen Wohnraum ist geringer als die Differenz vom Wohnraum zur unmittelbaren Außenluft. Das spart Energiekosten.

Fachleute helfen, Konstruktions- und Nutzungsfehler zu vermeiden. Darüber hinaus erläutern sie weitere Aspekte wie Be- und Entlüftung sowie - ganz wichtig - auch den Wärmeschutz im Sommer. shb

Anmeldung zur Beratung ist bei der Verbraucherzentrale Merzig, Telefonnummer (0 68 61) 54 44, möglich.

Mehr von Saarbrücker Zeitung